So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

seid unserm rüden der hormonchip eingesetzt wurde sind seine

Kundenfrage

seid unserm rüden der hormonchip eingesetzt wurde sind seine hoden stark angeschwollen. er zittert, klemmt seinen schwanz ein und ist allgemein empfindlicher aufs essen und geräusche... wir bitten dringend um hilfe. lg wotan und tina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

wann wurde Ihrem Hund der Hormonchip eingesetzt? Hat er früher schon einmal einen solchen Chip implantiert bekommen?

Hat er den Chip aus einem bestimmten Grund bekommen (Verhalten, Prostataprobleme, etc.)?

Nebenwirkungen wie Sie sie beschreiben sind bei einem Kastrationschip nicht bekannt. Normalerweise kommt es höchstens für bis zu 2 Wochen zu einer Schwellung im Bereich der Implantationsstelle. Manchmal kommt es hier auch zu Abkapselungen.

Durch die Hormonabgabe des Kastrationschips kommt es sehr häufig zu einer Verkleinerung des Hodens.

Was Sie beschreiben klingt eher nach einer schmerzhaften, entzündlichen Veränderung des Hodens. Möglich wäre hier ein Hodenabszess oder auch eine Hodenentzündung. Ob es einen Zusammenhang zum Chip gibt ist fraglich, sollte aber geklärt werden.

Sie sollten den Hund morgen unbedingt noch einmal Ihrem Tierarzt vorstellen. Sinnvoll wäre eine Ultraschalluntersuchung des Hodens, eventuell auch eine Punktion.

Vermutlich hat das Tier ziemliche Schmerzen. Sie können die Hoden vorsichtig kühlen, häufig lindert dies die Symptome. Messen Sie einmal Fieber (über 39,0°C). DAs Vorliegen von Fieber wäre ein weiterer Hinweis auf eine entzündliche Veränderung.

Bitte keine humanmedizinischen Schmerzmittel eingeben, da diese für Hunde nicht verträglich sind.

Alles Gute für Wotan