So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6890
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hello Dr. Wörner-Lange, Fiona ist immer noch in der Klinik,

Kundenfrage

Hello Dr. Wörner-Lange,
Fiona ist immer noch in der Klinik, da seit gestern Abend (wir haben sie ja morgens früh in die Klinik gebracht) sie in Kreise läuft. Sie wird nur mit Panacur behandelt und zwangsernährt. Man hat mir aber gesagt (die Züchterin), dass man eigentlich E. Cunuculi am erfolgreichsten behandelt mit einer Kombination von Panacur, Antibiotika und Vitamin B. Daraufhin habe ich die Klinik nochmal angerufen und sie deswegen gefragt,, aber sie haben gesagt, dass heutzutage man nur mit Panacur behandelt. Antibiotika geben sie Fiona nicht weil es ihr Appetit eher stoppt. Ich bin sehr verunsichert und verstehe nicht warum man ihr nicht mindestens Vitamin B vorbeugend gegen mögliche Nervenschäden gibt. Was ist egentlich die beste Kombinationstherapie, ihrer Meinung nach, nach dem heutigen Stand?
Thank you for your help. Just a concerned and worried 'Bunny mummy' at the moment.
Bye-Bye for now
Nancy Clapperton
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

auch ich bin auf dem jetzigen Stand, dass man zusätzlich Antibiotika, B Komplex und evtl sogar Cortison verabreicht-möglichst Infusionen.

Ich würde ihnen raten, sich morgen an eine Tierarztpraxis/Klinik bei Ihnen vor Ort zu wenden, die sich auf Heimtiere ( Kaninchen, Nager,etc) spezialisiert hat und dort nochmal spezielle Auskünfte einholen-und evtl.dort Fiona weiter behandeln zu lassen-oder vor Ort mit der behandelnden Tierärztin neu zu diskutieren.

Anbei ein Link zu einer tierärztliche Spezialistin auf diesem Gebiet, die meine Meinung noch erweitert:

http://www.birgit-drescher.de/kaninchen03.html

Heerzliche Grüße , alles Gute und viel Erfolg!!!

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über ein Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank. Dachte ich mir irgendwie. Morgen früh muß Benji (auch ein Teddyzwerg) in die Klinik gebracht werden wo Fiona ist, da seine Zähne retrograd wachsen und er alle 4 Wochen die Zähne unter Vollnarkose geschliffen bekommt. Dies macht eine Zahnspezialist, Dr. Groß, und ich werde ihn dann drauf ansprechen wegen Fiona's Behandlung.
Vielen Dank für Ihre Zeit und Hilfe. Ich bin Ihnen sehr dankbar!
Ich wünsche Ihnen a Happy New Year, und wenn ich darf, falls eine von meine 4 Flauschbällchen Hilfe braucht, würde ich mich an Ihnen wenden.

Bye-Bye for now
Nancy Clapperton
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

leider konnte ich gestern nicht mehr antworten-aber so ist das eine gute Idee!

Auch Ihnen und Ihren 4 Flauschbällchen ein gesundes und Stressfreies neues Jahr

und speziell alles Gute für Fiona!

Gerne antworte ich Ihnen auch bei zukünftigen Fragen

viele Grüße

Dr.Ml.Wörner-lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde