So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere 6 Jahre alte Ridgeback Hündin wurde gestern Abend bzw

Kundenfrage

Unsere 6 Jahre alte Ridgeback Hündin wurde gestern Abend bzw heute Nacht an einer Magendrehung Operiert.Sie hat vil Blut verloren und die Milz musste auch entfernt werden.Sie hat heute schon etwas Nahrug aufgenommen und Flüssigkeit.Hat auch schon Uriniert.Aber irgendwas ist nun mit dem Herzen.Es *rast*zeitweilig und aus diesem grunde dürfen wir auch veorerst nicht zu ihr um ihr Aufregung zu ersparen.Nun unsere Frage :Wie hoch stehen die Cangen das sie Die Folgen der Magendrehung undder OP übersteht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

während einer Magendrehung kommt es häufig zu Herzproblemen, meist handelt es sich um sogenannte ventrikuläre Extrasystolen. Ausgelöst wird dies durch einen Abfall des arteriellen Blutdrucks, weshalb Hunden mit einer Magendrehung auch immer über einen Verweilkatheter große Mengen Infusionslösung zugeführt werden müssen um den Blutdruck zu stabilisieren. Die Situation einer Magendrehung und die nachfolgende Operation stellen eine starke Kreislaufbelastung dar, häufig kommt es in Folge dessen zunächst zu Herzproblemen. Werden diese allerdings frühzeitig erkannt und konsequent behandelt stehen die Chancen für den Hund ganz gut. Da Sie die Magendrehung so schnell erkannt und sofort gehandelt haben sind die Chancen für den Hund trotz des Blutverlustet relativ gut.

Leider gibt es immer wieder auch Fälle bei denen es trotz schnellem Handelns noch zum Tod des Tieres kommt. Die meisten Hunde die aber Magendrehung und OP gut überstehen und danach auch schon wieder fressen etc. überleben die Prozedur gut. Mir ist aus unserer Praxis kein Fall bekannt, in denen ein Hund längere Zeit nach der OP noch verstorben ist. Interessant wäre in Ihrem Fall, was genau für ein Herzproblem besteht. Wissen Sie, ob bereits ein EKG angefertigt wurde? Dies würde ich auf jeden Fall machen und am Besten auch einen Herzultraschall um die Herzgesundheit genau beurteilen und entsprechend therapieren zu können.

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie ernähren wir unsere Hündin nach der Magendrehung auch auf dauer rihtig und auf was müssen iwr besonders achte.?Zu diesem Thema sagt jeder etwas anderes und wir sind derzeit sehr unsicher etwas falsch zu machen wenn sie wieder zurück ist.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ist der Magen bei der OP an der Bauchwand fixiert worden? Ich denke schon, da dies die übliche Vorgehensweise nach einer Magendrehung ist. Das Risiko, dass sich der Magen nach der OP noch einmal dreht ist damit zum Glück deutlich minimiert.

Ist Ihre Hündin ein sehr hastiger Fresser? Es gibt Studien, die aussagen, dass Hunde die sehr hastig fressen bzw. sehr nervös sind beim Fressen mehr Luft abschlucken und daher ein höheres Risiko haben an Magendrehungen zu erkranken.

Es scheiden sich tatsächlich ein wenig die Geister, wenn es um die Vorbeugung einer Magendrehung geht. Es ist aber sicher nicht von Nachteil den Hund lieber 2 - 3 mal täglich in kleineren Portionen zu füttern als eine große Futtermenge. Auch sollte der Hund nicht unmittelbar vor der Aktivitätsphase gefüttert werden, sondern lieber nach dem Spaziergang bzw. dem Spielen.

Auch ein Füttern in erhöhter Position (z.B. Futterständer) soll das Risiko einer Magendrehung vermindern.

Es wird auch häufiger genannt, dass die reine Fütterung von Trockenfutter eine Magendrehung begünstigen soll und man das Futter daher besser einweichen soll.

Die meisten Züchter großer Hunde die ich kenne füttern Ihren Hunden kleinere Mahlzeiten und halten Ruhephasen nach dem Füttern ein. Hiermit kommt es nur sehr selten zu Magendrehungen.

Gute Besserung für Ihre Hündin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde