So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Mein Hund spuckt seit einer Woche alles was er frisst und säuft

Kundenfrage

Mein Hund spuckt seit einer Woche alles was er frisst und säuft wieder aus hat enorm abgenommen. Hat vomTierarzt drei Spritzen bekommen ist aber noch nicht besser. Mein Hund bekamm bis jetzt nachdem er 1 und ein halben Tag nichts zu Fressen bekam Reis und Huhn (abgekocht) auch eine halbe Buscopan bekommt er um den Brechreitz zu mildern.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

es kommen verschiedene Ursachen dafür in Frage:
- bakterielle Magenschleimhautentzündung
- Darmverschluß
- organische Ursachen (z.B. Nierenerkrankung)

Wenn der Hund alles erbricht, und evtl. auch gar keinen (oder nur wenig recht dünnen) Kot absetzt, ist ein Darmverschluß sehr wahrscheinlich.
Das Buscopan kann momentan nur die Motilität des Darmes herabsetzen. Wenn der Hund trotzdem erbricht, liegt es nicht an der zu starken Reizung des Brechzentrums, sondern an einer mechanischen Ursache (es kann kein Nahrungsbrei normal weitertransportiert werden, da ein Engpaß besteht).
Die diätetischen Massnahmen sind sicherlich sinnvoll, können aber nur helfen, wenn tatsächlich eine entzündliche Ursache vorliegt.
Wenn das Erbrechen heute weitergeht, muß der Hund unbedingt geröntgt werden, um einen evtl. Engpaß im Darm feststellen zu können (mit Kontrastbrei).
Im schlechtesten Fall ist eine OP notwendig, um einen evtl. Fremdkörper zu entfernen.
Ferner wäre es sinnvoll nach so langer Zeit die Blutwerte zu kontrollieren, um evtl. andere Ursachen ausschließen zu können.
Also besser nicht bis Dienstag warten, sondern bitte heute zum Notdienst gehen, damit das kontrolliert werden kann. Ansonsten besteht die Gefahr der Verschlechterung des Allgemeinbefindens, welches ja schon durch die mangelnde Nährstoffaufnahme gegeben sein dürfte.
Bei einer bakteriell bedingten Magenschleimhautentzündung müßte durch Antibiotikum, Nahrungskarenz, Diät und Buscopan längst zumindest eine Besserung eingetreten sein. Dies ist als Ursache schon fast auszuschließen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke



Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke



Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
gibt es denn noch Nachfragen ? wenn nicht - bitte akzeptieren !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke