So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo,ich habe ein schäferhündin die lt patologie an einer

Kundenfrage

Hallo,ich habe ein schäferhündin die lt patologie an einer endarmschleihaut enzündung leidet was kann ich tun??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

welche Medikamente wurden denn bisher gegeben? Was füttern Sie?

Gut wäre leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen . Bitte erwärmen (riecht und schmeckt besser, besser verträglich). Gut ist es auch, einen Apfel mit Schale ins Fressen reinzureiben.
Heilerde weitergeben (ist hilfreich)

Unterstützend könnten Sie außerdem Aethiops antimonialis D4 oder Mercurius sublimatus corrosivus D6 geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul 3x täglich geben), beide Mittel sind oft auch hilfreich bei der Colitis mucosa, bei der der Kot teils wie mit einer Wursthaut mit Schleim überzogen ist.

Außerdem wäre die Gabe von Diatab sinnvoll (schützt die Schleimhaut , bindet Bakterien und Viren (in gewißem Maß), enthält Elektrolyte) , alfavet, gibt´s beim Tierarzt
Weiterhin können Sie Ihrem Hund noch eine Wärmflasche anbieten (wirkt oft beruhigend auf Darm).

Möglich wäre evtl. die Gabe von Sucralfat (Sulfasalazin, http://www-vetpharm.uzh.ch/wir/00000059/9791__F.htm , dies kann aber nur Ihr Tierarzt vor Ort entscheiden.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe ein Futter von Mera dog Lamm und Reis.Bisher an Tabletten Metronidazol Artesan 250mg aber all das hilft nicht.Dann blut abgenommen,wo bei dann festgestellt wurde das der Eisen gehalt im Blut auch nicht ok ist.

Zum guten schluss am Mittwoch darmprobe genommen.Wo bei sich das dann heraus stellte.

Unter anderem auch Kortison vor einigen wochen.Ich hatte einmal das Futter gewechselt ab dann nur noch starken Durchfall,obwohl ich dann wieder zu alten Futter wieder gewechelt habe.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Hallo,
ich habe eine 4,5alte Schäferhündin die an einer lt:Patologie an einer enddarm entzündung leidet.Die sich bemerkbar macht durch starken Durchfall.Bis her sind gegeben worden Metronidazol und ein leichtes Kortison.Am letzten Mittwoch dann eine darmprobe wobei sich das dann heraustellte.Was kann ich tuen damit die krankheit behoben wird und ein Hund wieder ein gesundes leben hat??
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
ich habe eine 4,5alte Schäferhündin die an einer lt:Patologie an einer enddarm entzündung leidet.Die sich bemerkbar macht durch starken Durchfall.Bis her sind gegeben worden Metronidazol und ein leichtes Kortison.Am letzten Mittwoch dann eine darmprobe wobei sich das dann heraustellte.Was kann ich tuen damit die krankheit behoben wird und ein Hund wieder ein gesundes leben hat??
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

mit Metronidazol und Cortison (Prednisolon?) wurden schon sinnvolle Behandlungsversuche gemacht. Ich würde es entweder mit einer etwas höheren Dosierung von Cortison versuchen (hilfreich, falls (auto)immune Ursachen vorliegen oder Sulfasalazin ( http://www.pharmazie.com/graphic/A/52/1-14452.pdf und die homöopathischen Medikamente versuchen.
Außerdem Diät, evtl. auch mal ein hypoallergenes Futter versuchen.
Viel Glück!
Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,
Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde