So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hund apatisch ,will brechen ,geht nicht.er sabbert viel

Kundenfrage

hund apatisch ,will brechen ,geht nicht.er sabbert viel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

wie sehen die Schleimhäute aus (rosa oder blasser als normal?)? Hat er Fieber oder Untertemperatur (normal 38°-39°, bitte rektal messen)? Ist der Bauch hart, aufgebläht und berührungsempfindlich? Ist er völlig apathisch oder phasenweise sehr unruhig l? Sollten Sie diesbezüglich deutliche Auffälligkeiten finden, gehen Sie bitte baldmöglichst zum Tierarzt Notdienst/ Tierklinik!. (Ihr Hund benötigtInfusion, Schmerzmittel, Antibrechmittel.., evtl. muß operiert werden.).

Denken muß man bei Ihrem Hund - insbesondere falls es eine solche Vorgeschichte gibt: viel gefressen, dann evtl. getobt - auch an eine Magendrehung. Bei einer Magendrehung ist der Verlauf sehr akut:
-starke Unruhe, Speicheln
-meist erfolglose Versuche zu erbrechen
-schnelle und sehr starke Aufblähung des Bauches, riesiger Magen drückt auf Zwerchfell und Gefäße, Folge: akute Atemnot und schwere Kreislaufprobleme

Bitte fahren Sie sofort zum Tierarzt, evtl. kann er Gas aus dem Magen lassen auch ohne OP, evtl. muß aber auch sofort operiert werden.

Ohne Behandlung entwickeln sich sehr schnell Atemnot und schwere lebensbedrohliche Kreislaufprobleme bei einer Magendrehung.

Unterstützend könnten Sie -falls vorhanden- , ersetzt aber keinesfalls den sofortigen Gang zum Tierarzt - Nux vomica D6 halbstündlich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), bei Kreisaufschwäche sind Veratrum album D6 halbstündlich 1 Tablette und Bachblüten-Rescue-Tropfen (halbstündlich 4 Tropfen mit etwas Wasser) oft hilfreich.

Ich drücke Ihnen die Daumen!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind


Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist nicht berührungsempfindlich.hat rote augen und liegt sehr ruhig da
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ist der Bauch normal dick oder dicker? Wie ist die Temperatur?

Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal die Temperatur (normal 38°-39°)
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- die Beweglichkeit
- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein)
- insbesondere Beweglichkeit des Kopfes,
- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)

Bitte kontrollieren Sie auch einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Ihr Hund den Schwanz normal bewegen?)
- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Hund nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.

Die roten Augen könnten auch schmerzbedingt oder durch hohen Blutdruck oder eine Infektion bedingt sein.

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,



Udo Kind

PS: ich gehe jetzt allerdings zu Bett, da ich in ein paar Stunden wieder raus muß. Alles Gute!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde