So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Hund hat am Ende des Brustbeines ein Huckelm etwa wie

Kundenfrage

Mein Hund hat am Ende des Brustbeines ein Huckelm etwa wie eine kleine Murmel, diese lässt sich leicht hin und herschieben. Was könnte das sein
Danke,Sandra
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo

in dieser Lokalisation könnte es sich um ein Hämatom (Bluterguusss) nach Stoß handeln. Dieses wird bindegewebig "organisierrt " und bildet sich dann allmählich zurück. Es sind aber auch andere Ursachen möglich.

Wie groß ist der Knubbel denn? Ist er berührungsempfindlich und gerötet? Schleckt sich Ihr Hund daran? Ist die Oberfläche glatt oder gefurcht?
Folgende Möglichkeiten kommen insbesondere in Frage:
1. gutartige Veränderungen (meist gut gegen anderes Gewebe verschieblich)
-Talgdrüsenknoten (Atherome, griseliges, weißes Sekret neben Blut)
-Lipom (Fettgewebsknoten, schwammig, weich)
-Fibrome (Bindegewebe, etwas härter)
-Hämatom (Bluterguß), nach stumpfem Trauma, oft im Verlauf bindegewebige Einlagerungen)
-Abszesse (eitrig-blutiger Ausfluß bei Punktieren, oft berührungsempfindlich, manchmal Fieber d.h. rektal über 39°, bitte messen Sie rektal die Temperatur, über 39° bitte sofort zum Tierarzt)
2. bösartige Veränderungen (z.B. Fibrosarkome), bilden schnell Metastasen (z.B. Lunge) und wachsen infiltrativ (daher oft nicht gut verschieblich)

Insbesondere falls der "Knubbel" Beschwerden macht und/oder wächst:
Bitte stellen Sie Ihren Hund möglichst Ihrem Tierarzt vor, damit die Art des Knoten festgestellt werden kann. Hierfür ist es oft erforderlich, eine Probe mit einer Kanüle zu entnehmen (Feinnadelaspiration), um dann mit Hilfe einer histologischen Untersuchung das Gewebe untersuchen zu können.

Unterstützend könnten Sie Conium D6 morgens und nachmittags sowie Calcium fluoratum D6 vormittags und abends (jeweils 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben (hilfreich bei der Rückbildung von bindegewebig veränderten Hämatomen und auch beim Bremsen des Wachstums von Fibromen). Falls es sich um ein Lipom handelt, könnte man Calcium carbonicum D6 3x täglich geben. Silicea D6 wäre gut, wenn z.B. ein kleiner Fremdkörper die Ursache ist (dann äußerlich Zugsalbe).
Sie könnten 3xtgl Kompressen mit Kamillosan, Calendulatinktur oder verdünnter Jodlösung für 5 Minuten auflegen.

Ich hoffe, Ihnen ein wenig helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich würde schätzen so 1,5 - 2 cm groß. Als ich es hin und her geschoben habe hat mein Hund keine Reaktion gezeigt. Also ich meine er hat keine Schmerzen.

Von einer Rötung sieht man nichts.

Wenn es von einem Stoß kommt, wielange dauert die Rückbildung?

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

das kann etwa 4-6 Wochen dauern. Bitte alle 3-4 Tage Größe mit Schiebleere oder Lineal ausmessen. Wenn es größer wird, bitte Ihrem Tierarzt zeigen.

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind