So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

unser 8-jähriger rotti hatte gestern abend eine magendrehung

Kundenfrage

unser 8-jähriger rotti hatte gestern abend eine magendrehung die dank unserer schnellen reaktion ohne op behoben werden konnte. er bekam eine krampflösende spritze und hat die nacht ruhig geschlafen. müssen wir jetzt besonders aufpassen, dass es nicht nochmal dazu kommt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

ja, bitte fütttern Sie Ihren Hund 2-3 x am Tag und dann keine g0ßen Mengen. Lassen Sie Ihren Hund in den ersten Stunden nach dem Fressen nicht wild toben. Ein ruhiger Spaziergang ist ok.

Zur Stärkung des Bindegewebes könnten Sie Silicea D6 und Calcium fluoratum D6 je 3x tgl 5 Globuli geben.

Weitere Vorbeugetipps (nicht nur Trockenfutter, Fütterung am Boden...) finden Sie hier:

Magendrehung beim Hund - Vorbeugung

Da die Ursachen einer Magendrehung beim Hund nicht vollends geklärt sind, empfiehlt es sich, vor allem für die Besitzer großer Hunde mit tiefem Brustkorb, besonders sensibel für die Erkennung der Symptome einer Magendrehung zu sein. Wenn bei erhöhter Aufmerksamkeit schnellstmöglich die Behandlung der Magendrehung eingeleitet werden kann, so lässt sich zuerst einmal wenigstens schwerwiegenden Folgen vorbeugen.

Generell sollte der Magen-Halteapparat des großen Hundes nach Möglichkeit keinen übermäßigen Belastungen ausgesetzt werden. Dies lässt sich durch die Fütterung beeinflussen. Angesagt ist also nicht eine einzige „schwere“ Mahlzeit am Tag, sondern eher die Futtergabe in kleinen, zwei bis drei leicht verdaulichen Portionen über den Tag verteilt.
Statistisch gesehen erleiden Hunde, die ausschließlich mit Trockenfutter ernährt werden, öfter eine Magendrehung als solche, die abwechslungsreich gefüttert werden. Dies scheint darin begründet zu liegen, dass bestimmte Sorten Trockenfutter Gärungsprozesse auslösen, die zu einer gesteigerten Gasbildung führen. Gemüse- und Frischfleischbeigaben für den besten Freund des Menschen sind demnach zu empfehlen und eine ausschließliche Gabe von Trockenfutter zu vermeiden. Nach den Mahlzeiten sollte der Hund erst einmal ruhen dürfen und nicht zu unverhältnismäßig viel Bewegung oder gar zum Toben, beispielsweise beim Spiel, animiert werden.

Da auch bei erhöht platziertem Futternapf häufiger Magendrehungen bei Hunden zu beobachten sind, ist kein Platz für den Napf besser geeignet als der Boden.

Lesen Sie mehr zum Thema Magendrehung beim Hund: Ursachen, Symptome, Behandlung, Diagnose, Therapie, Erfahrungsbericht und Expertentipp.

http://www.gladiatorplus.com/de/hund/gesundheitsfibel_1/magendrehung?sub=magendrehung-beim-hund-vorbeugung

Kontrollieren Sie bitte in den nächten Tagen immer wieder mal den Bauchumfang und die Schleimhautfarbe Ihres Hundes.

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind