So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, nmeine kleine Havaneserhündin (9 Wochen alt) hat immer

Kundenfrage

Hallo,
nmeine kleine Havaneserhündin (9 Wochen alt) hat immer während des Fressens Schluckauf und dann hört sie auf zu fressen. Sie ist jetzt eine woche bei mir und frist seit 2 Tagen immer weniger, so dass wir nicht auf die vorgegebene Menge kommen. Auch andere Sachen, wie Hüttenkäse oder Putenwürstchen unter das Futter zu mischen, haben nicht geholfen. Können Sie mir helfen?
Mit freundlichen Grüßen
Hannelore
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn ein sehr junger Hund das Fressen einstellt, sollte man grundsätzlich nicht zu lange warten mit einem Tierarztbesuch. Das Immunsystem funktioniert noch nicht gut, und die Junghunde bauen schnell ab durch fehlende Nahrungsaufnahme.
Der Schluckauf tritt häufig bei jungen Hunden auf und ist nicht bedenklich. Das schlechte Fressen kann jedoch ein Krankheitsanzeichen sein.
Sie sollten auf folgende weitere Krankheitszeichen achten :

- rektale Temperatur (38-39°C ist normal, ab 39,3 °C Fieber, unter 37,5 °C wären Untertemperatur, was ebenfalls bedenklich wäre)
- Schleimhautfarbe (rosarot ist normal - z. B. an der Maulschleimhaut gut zu erkennen)
- kapilläre Füllungszeit: mit einem Finger in die rosa Maulschleimhaut drücken - die Stelle wird hell- nach max. 2 Sekunden sollte die normale rosa Farbe wieder zu sehen sein, sonst liegen Kreislaufstörungen vor)

- eine hochgezogene Hautfalte sollte sofort wieder verstreichen
- Allgemeinbefinden stark gestört
- Erbrechen/Durchfall - evtl. mit Blut

 

Sollte ienes dieser Zeichen stark verändert sein, sollten Sie einen tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

trifft dies alles nicht zu,können Sie versuchen Babynahrung (Brei - entweder aus dem Glas, oder selbst gemacht) anzubieten. Es ist leicht verdaulicher Nahrungsbrei und wird oft gerne genommen.Bei vielen kleinen Portionen sollte auch der Schluckauf deutlich seltener auftreten. In diesem Fall könnte es auch ein zeichen für eine zu starke Übersäuerung des Magens sein. Wenn der Bauch sich hart anfühlt, hat der Hund Bauchschmerzen, und frißt deshalb nichts. Evtl. kann dann zumindest vorübergehend eine Wärmflasche helfen.

Es könnte im besten Fall noch mit der Umstellung zusammenhängen, aber ein Infekt ist auch nicht unwahrscheinlich. Wenn auch Durchfall auftritt, bitte unbedingt zum Tierarzt gehen.

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

 

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke