So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Dackel (11 Monate) biegt manchmal - nicht immer - das

Kundenfrage

Mein Dackel (11 Monate) biegt manchmal - nicht immer - das linke Hinterbeinchen (am Knie?) beim gehen stark nach Außen. Er hat dann ein extremes O-Bein. Mein TA meinte, wir sollten abwarten bis er ausgewachsen ist. Ich möchte aber nichts versäumen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

bewegt sich Ihr Hund ganz normal? Wurden spezielle Beweglichkeitsprüfungen (z.B. auf Patellaluxation (Kniescheibe zu locker) und Kreuzbandprobleme) gemacht?

Falls dabei nichts auffällt würde ich auch erst mal warten und mit 1 1/4 Jahren evtl. eine Röntgenaufnahme von Hüfte und Knie machen lassen.

Unterstützend könnte folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):
-Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt)
-Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann Calcium fluoratum D6 3 x täglich 1 Tablette (Bänder und Sehnen stabilisierend)., in den ersten 3 Tagen zusätzlicg Arnika D6 3 x täglich.
-falls Sie eine Schwellung sehen: mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben

Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke. Der Hund bewegt sich völlig normal. Diese Untersuchung wurde gemacht und festgestellt, dass die Bänder noch etwas locker sind.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

dann würde ich die von mir empfohlenen Mittel auf jeden Fall einsetzen (Canosan oder ein ähnliches Mittel von einer anderen Firma; Ruta 2 Wochen, dann Calcium fluoratum D6 und zusätzlich 1x tgl. noch Silicea D6 5 Globuli.

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind