So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Gordon Setter bekommt wenn er sich aufregt und

Kundenfrage

Hallo, mein Gordon Setter bekommt wenn er sich aufregt und bei geringer Anstrengung keine Luft, er schäumt starkt und hat Herzrasen. Seit einem halbenJahr bekommt er Enalatab, davon wird es aber nur noch schlimmer.
Gestern war der Anfalll so starkt, dass er umfiel, zuckte, den Kopf und die Augen verdrehte, bis er gar nicht mehr atmete. Ich hab ihn dann beatmet und als er wieder zu sich kam, eine Elektrolyt(?) Lösung vom gegeben. Nach ein paar Stunden ging es besser.
Meine Frage ist nun, kommen diese Anfälle "nur" vom Herzen oder könnte er auch Asthma haben, da er beim Atmen ziemlich laut pfeift.
Gibt es andere Herzmedikamente, von Enalatab hat es sich sehr verstärkt. Welche Untersuchungen kann der Tierazrt machen, bis jetzt wurde einmal das Herz geröntgt und damals mal Blut abgenommen. Beim Röntgen hat man ein vergrößertes Herz gesehen, aber auch eine geknickte Luftröhre.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen auf jeden Fall raten ihren Hund entsprechend genau untersuchen zu lassen.Hierfür wäre es ratsam bald möglichst mit ihm in eine Tierklink zu gehen.Es müßte ein EKG gemacht werden sowie ein Herzultraschall,um damit die genaue Ursache abzuklären und dann auch gezielt behandeln zu können.Möglichweise handelt es sich um einen Herzfehler oder Herzrythmusstörungen etc,hierbei hilft dann das Enaltab leider nicht.Sehr wahrscheinlich hat er auf Grund der Herzerkrankung bereits einen "Wasserrückstau" in der Lunge,vereinfacht ausgedrückt,daher bekommt er dann auch schwer Luft.Hierfür müßte man dann Entwässerungstabletten wie Dimazon z.B. geben.Wie gesagt zunächst ist es aber wichtig die genaue Irsache und das Ausmaß der Erkrankung festzustellen nur dann kann man gezielt behandeln.Anhand des gestigen "Anfalls"sollten sie dies am Besten Morgen machen lassen,da je länger sie warten diesnur schlimmer eventuell sogar zum Tod führen kann.Geben sie auch die Enaltabtabletten erst einmal nicht weiter bevor nicht die Ursache gefunden wurde und dies so bald wie möglich.Eine Blutuntersuchung und eine Röntgenuntersuchung sind hierfür leider nicht ausreichend.Sie selbst können leider im Moment ohne Diagnose nicht viel für ihren Hund tun.Eventuell Bachblüten Reseque Tropfen zu geben 5-10 Tropfen zur Beruhigung geben,bzw hömopathisch für den Kreislauf Veratum D6 Globuli und Crataeguss D6 Globuli 3xtgl 10 Stück,dies wird aber leider sicher nicht ausreichen nur etwas unterstützend wirken.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch