So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Flat 7,5 Jahre lahmt hinten links, ein Ballen zeigt hellere

Kundenfrage

Flat 7,5 Jahre lahmt hinten links, ein Ballen zeigt hellere Veränderung -irgendwie weich-, wenn Druck bis zum Kniegelenk ausgeübt wird zugt er ein wenig, leckt seit Wochen die Pfote. Seine Ohren waren stark entzündet, denke es lag am Rimaldin. Leider humpelt er immer noch. Ach ja, strecken mag er sich aber weiter, auf dem RücXXXXX XXXXXegen und die Hinterläufe ausstrecken auch.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Ursache könnte ein winziger Fremdkörper sein. Auf die helle Stell könnte man evtl. einen Zugsalben (Ichtholan-)- Verband machen, 1x tgl., 5 Tage lang. außerdem Silicea D6 3x tgl. (fördert Ausschleusen von Fremdkörpern).

Bitte lassen Sie das Bein von einem Tierarzt untersuchen, falls die Beschwerden andauern oder sich verschlimmern. Zur Diagnose ist das Durchbewegen des Beines (Überprüfung auf gerissene Bänder, abnorme Beweglichkeit, Reflexe) und evtl. eine. Röntgenaufnahme erforderlich. Viele Erkrankungen lassen sich im Anfangsstadium besser (und billiger) behandeln als bei längerer Dauer.
Sehen Sie eine Schwellung, reagiert der Hund beim Betasten (und vorsichtigen Durchbewegen)?, schleckt sich Ihr Hund irgendwo vermehrt (Hinweis auf schmerzende Stelle).

Insbesondere folgende Ursachen führen zu einer (phasenweisen) Schonhaltung:
- Trauma (Verrenkung, Verstauchung, Krallenverletzung, Fremdkörper, Bruch, Bänder- oder Sehnenriß...), am Hinterbein gibt es oft Probleme am Kniegelenk. Hier ist insbesondere an eine "habituelle Patellaluxation" (phasenweises Verrutschen der Kniescheibe) aber auch an Probleme der Kreuzbänder zu denken.
-Infektionen (meist Allgemeinbefinden gestört (Ihr Hund ist sonst ok?), meist nach Biß, bitte messen Sie rektal die Temperatur, etwas Creme oder Öl ans Thermometer, Temperatur sollte unter 39° liegen, sonst Fieber)

Einfache, zu Schonhaltung führende Verletzungen wären beispielsweise Krallenverletzungen, es können aber auch - neben Bänderproblemen - Knorpel- oder Knochenstücke abgelöst sein (in einem Gelenk), diese müssten dann baldmöglichst operativ entfernt werden. Eine Diagnose kann nur der Tierarzt vor Ort durch eine genaue Untersuchung stellen.
Ohne Behandlung besteht die Gefahr von Arthrosen (als Folgeerkrankung durch Schonhaltungen etc). Deshalb: bitte möglichst bald einem Tierarzt vorstellen!

Ob ein Schmerzmittel (alleine und/oder die ergänzende Behandlung mit Cortison) die sinnvollste Behandlung ist kann nur ein Tierarzt vor Ort in der Regel mit Hilfe von Röntgenaufnahmen entscheiden. Stellen Sie Ihren Hund deshalb bitte möglichst noch mal einem Tierarzt vor.

Bei den Schmerzmitteln für den Bewegungsapparat (und auch die Wirbelsäule) haben sich v.a. die NSAID (nicht cortisonhaltige entzündungshemmende Schmerzmittel) bewährt, hier insbesondere:
- Carprofen (z.B. Rimadyl, daß Sie bisher gegeben haben als "Rimaldin" (?))
- Meloxicam (z.B: Metacam)
- Firocoxib (z.B. Previcox)
Alle wirken entzündungs- und schmerzstillend sowie abschwellend. Sie sind nur beim Tierarzt erhältlich. Die in der Humanmedizin gebräuchlichen Schmerzmittel (z.B. ASS (Aspirin), Paracetamol und andere) sollten nicht gegeben werden, da sie ein deutlich höheres Nebenwirkungsrisiko beim Hund haben. Nur Metamizol (z.B. Novalgin) 25mg/kg 2-3 x tgl. kann man geben.
Welches Mittel am besten wirkt, muß man ausprobieren. Sie greifen an verschiedenen Stellen der Entzündungs- und Schmerzentstehung an und welcher Angriffspunkt der Effektivste ist, hängt individuell vom zu behandelnden Tier ab. Es gibt auch Fälle, bei dennen eines eine Zeit gut wirkt, dann in der Wirkung nachläßt, aber ein anderes NSAID trotzdem noch gut wirkt.
Gleiches gilt für die Nebenwirkungen. Am häufigsten sind Durchfälle, in seltenen Fällen sogar blutig. Welches Mittel am besten vertragen wird ist individuell verschieden.
Bei jeder Gabe von Schmerzmitteln muß man darauf achten, daß sich der Hund -seiner Schmerzen entledigt- nicht zu heftig bewegt und dadurch die eigentliche Genesung behindert.

Unterstützend könnte noch folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):
-Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt)
-Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette, in den ersten 3 Tagen zusätzlicg Arnika D6 3 x täglich.
-falls Sie eine Schwellung sehen: mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben, evtl nach Absprache mit Tierarzt auch Heparinsalbe
-In den nächsten 14 Tagen Hund nur an der Leine führen und starke Belastungen vermeiden

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort. 1. habe ich genau den Hund untersucht, keine Kleinteile etc Hund bekam 10 tage Rimadyl -keine Besserung- beim aufstehen steht er auf 3 Beinen, Pfote wird nicht mehr richtig aufgesetzt2. Tasten und Druck hatte ich erwähnt wie der Hund reagiert, genauso das er leckt 3.Zusammenhang Lahmen und Ballen so naja, Ohren ausser acht gelassen 4.medizinsch hätte ich jetzt gerne eine Antwort
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ein Hund leckt, wenn er Beschwerden hat, ein Hund lahmt wenn er Beschwerden hat. Gehen Sie bitte zum Tierarzt vor Ort, wenn Sie Ihrem Hund helfen wollen. Nur er kann einen Fremdkörper wirkich ausschliessen. Nur ein Tierarzt kann eine Röntgenaufnahme machen und an den Gelenken spezielle Bewegungsprüfungen machen, die zu einer Diagnose und adäquaten Behandlung führen. Dies ist via internet leider nicht möglich. Hier kann man Ihnen nur die möglichen Ursachen aufzeigen.

Ohr:

folgende Ursachen führen in der Regel zu Ohrentzündungen:
-Parasiten, Bakterien oder Pilze (Diagnose durch Reinschauen ins Ohr mit Otoskop und Untersuchung einer Tupferprobe mikroskopisch und im Labor)
- Entzündungen durch Imunstörungen bedingt (Allergien, auch Futtermittelallergien).


Bitte stellen Sie Ihren Hund baldmöglichst auch wegen des Ohres einem Tierarzt vor, damit dieser einen Abstrich (zur bakteriologischen und mykologischen Untersuchung) und evtl. eine Blutuntersuchung (auch zur Feststellung / zum Ausschluss einer Allergie) machen kann.

Folgendes könnten Sie unterstützend tun:
-Falls vorhanden: Ohr reinigen mit Ohrreiniger (Dreck rausschütteln lassen; insbesondere bei alkoholischen Reinigern sollte das Trommelfell in Takt sein)
-Kombinationspräparat (möglichst erst nach tierärztlicher Untersuchung!): z.B. Surolan, Panolog, Aurizon (enthalten alle Antibiotikum, Antimykotikum; gibt´s vom Tierarzt oft, nachdem das Ohr gesäubert wurde und Mischinfektionen vorliegen)
-Futterumstellung: zur Senkung der Reizschwelle,
--Selbst kochen: bisher nicht verwendete Komponenten z.B. Pferdefleisch und Kartoffel
--Fertigfutter: gut ist oft das Futter zd-ultra der Firma Hills
--alle Diäten müssen mindestens 4, manchmal aber auch 8-10 Wochen konsequent (absolut nichts anderes füttern!)durchgeführt werden
-Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B.Vitamin-B-Komplex-ratiopharm, VMP-Tabletten, Pfizer, dieses Mitel nicht bei Diätfüttterung)
-essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt)
-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel im Ohr durch die Gabe von 2x tgl. Sulfur D6 unterstützen,, gegen den Juckreiz kann man Cardiospermum D3 3x täglich geben, einzelne Gaben von Psorinum D30 und Acidum formicicum können ebenfalls hilfreich sein. Mittelfristig wäre auch die Gabe des homöpathischen Konstitutionsmittels sinnvoll.
-Phytotherapie: Zur Reizlinderung eignet sich Aurisan (plantavet, u.a Thymianöl-enthaltender Ohrenbalsam), zur entsprechenden Ohrenreinigung ist Auriclean geeignet
Man kann auch verdünnte Calendulatinktur verwenden
-Propolispräparate

-Falls Erreger ausgeschlossen/behandelt sind und mit Futterumstellung, Homöopathie und Phytotherapie kein Erfolg erzielt wurde, eignet sich zur Behandlung einer Allergie das Mittel Atopica (Novartis), das längerfristig besser verträglich ist als Cortison

-Als letzte Möglichkeit (v.a. bei sehr stark zugeschwollenen Gehörgängen) kommen operative Verfahren in Frage, bei denen ein Teil des Ohrknorpels entfernt wird mit der Folge einer besseren Belüftung und Zugänglichkeit des Gehörganges.

Zum Ausschluß einer Allgemeinerkrankung evtl. ein Geriatrisches Profil (Blutuntersuchung aller wichtigen Organe incl. Blutbild)

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

PS: am Rimaldin lag das Humpeln und/oder die Ohrentzündung sicher nicht

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Experte, vielen Dank für ihre Antwort.Vielleicht liegt es an mir, mich nicht richtig deutlich auszudrücken. Meine Erwartungshaltung übersteigt ihre Antwort. Alles was sie aufzählen, ist nichts Neues für mich und ist vorab abgeklärt. Denn dafür sind bereits Erfahrungen vorhanden und natürlich auch die Netsuche. Vorstellig beim Ta bin ich wieder am Dienstag mit Termin zum röntgen. Was ist ausschliessen wollte, sind Zusammenhänge wie Tumore, Zinkmangel mit einhergehendem Leberversagen etc..

Dies war meine erste Anfrage bei just answer und vielleicht sind die Fragen zu allgemein und natürlich wird man zum TA gehen, aber ich hätte mehr erwartet, vielleicht auch um meinem TA intensiver zu befragen oder besser es Beschreiben zu können.

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Leider kann man nur auf das antworten, was angegeben und gefragt wird. Wenn bisherige und geplante Untersuchungen sowie deren Ergebnisse nicht angegeben werden, wird man als Experte vermutlich ähnliche Untersuchungen vorsclagen wie sie der Tierarztkollege vor Ort gemacht hat / machen will.

Wie man als Experte aufgrund einer solchen Anfrage :

"Flat 7,5 Jahre lahmt hinten links, ein Ballen zeigt hellere Veränderung -irgendwie weich-, wenn Druck bis zum Kniegelenk ausgeübt wird zugt er ein wenig, leckt seit Wochen die Pfote. Seine Ohren waren stark entzündet, denke es lag am Rimaldin. Leider humpelt er immer noch. Ach ja, strecken mag er sich aber weiter, auf dem RücXXXXX XXXXXegen und die Hinterläufe ausstrecken auch. "

auf Zinkmangel, Tumore und Lebererkrankung kommen soll, liegt jenseits von dem, was ich bisher in meiner Ausbildung gelernt habe.

Leider ist Ihre Anfrage meine zeitaufwendigste Antwort des Tages gewesen und bisher leider noch nicht akzeptiert.

Daher verabschiede ich mich und wünsche viel Glück für die Untersuchung am Dienstag.

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

....schnelles Geld für StandartAuskunft.....gratuliere zum Geschäftsmodel!!!

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

zum Glück erwarten die meisten Kunden nicht eine scheinsichere Ferndiagnose sondern freuen sich über die Angabe der Möglichkeiten ("Differentialdiagnose"), Untersuchungsvorschläge und alternativmedizinische Ergänzungen.

Wer erwartet, daß über´s internet aus der Ferne eine 100%ige Untersuchung und Diagnose möglich ist, die den Tierarzt vor Ort ersetzt, sollte seine Erwartungen überdenken...

Trotzdem danke für´s Akzeptieren & alles Gute für Ihren Hund

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    4670
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1928
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1681
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    132
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    707
    Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    165
    Tiermedizinerin mit Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde