So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16399
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hund (Pekinese) ist 11 Jahre hat eine Herzschwaeche die

Kundenfrage

Unser Hund (Pekinese) ist 11 Jahre hat eine Herzschwaeche die wird mit Vetmedin behandelt. Nun hat sie schon seit einiger Zeit Struvitsteine. Trotz Uro-Pet Paste und Antibiotikum bekommen wir die Steine nicht weg. Sie bekommt nur frisches Fleisch (was ich jeden Tag aufs neue koche!) Was kann ich tuhen. Somal der Urin nicht nur Steine aufweist sonder auch immer wieder Blut!!!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Diese Art Steine entstehen, wenn der Urin in der Blase zu alkalisch ist. Es wäre also zusätzlich nötig, den Harn entsprechend anzusäuern. Liegen Urintests und Blutwerte vor? Die Uni München bietet die Möglichkeit mit den individuellen Werten Ihres Hundes ein speziell abgestimmtes Futter zu berechnen. Zusätzlich wird dann eine passende Mineralfuttermenge und Zusammensetzung errechnet und für Sie angemischt. Infos dazu finden Sie hier:

 

http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

 

Die allgemein hergestellten Futter haben leider nicht bei allen Tieren die beste Wirkung.

 

Solange das Bltbild nach Entzündungswerte zeigt, müsste auch weiter Antibiotika und Schmerz- und Entzündungsmedikamente gegeben werden, das Blut im Urin kommt durch die Entzündung in Verbindung mit den Steinen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, danke XXXXX XXXXX Das was sie schreiben ist bekannt. Urintest wird jeden Monat gemacht. Weil Steine! Bluttest muesste ich machen lassen. Wir haben eine guten Tierarzt. Das mit Muenchen ist gut und schoen. Wir wohnen aber in Dresden. Ich haette gern gewusst was ich zum Futter noch dazu geben kann. Sie bekommt nur frisches Fleisch vom Fleischer, was ich selber jeden Tag koche. Und nichts anderes. Sie bekommt nun schon seit etwa 1/2 Jahr fast jeden Monat Antibiotika so immer 4-5 Tage, Sollte man dies ueber laengere Zeit geben. Sie vertraegt kein Penicillin. Wollte nur einen zweiten Rat zuziehen. Was wuerden sie tuhen bei ihrem Hund? Vielleicht haben sie einen Rat was das Futter angeht.
Danke
Irmgard Riquarts
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen dringend raten ein Diätfutter gegen Struvitsteine zu geben z.B. das canine c/d Futter von Hills,sonst werden sie dieses problem nicht in den Griff bekommen.Da diese reine Fleischfüttern für den alkalischen Urin verantwortlich ist.Dieses Futter müßen sie dann auch auschließlich geben,am Besten wäre auch das Naßfutter und nicht das Trockenfutter zum Ansäueren für den Urin können sie z.B. Ascorbinsäure,Vitamin C geben und den ph-Wert des Urins z.B. mit einem Teststreifen anfangs regelmäßig kontrollieren,bis dieser im Normbereich liegt ,dann können sich keine Struvitsteine mehr bilden.Die ständige Antibiotikumtherapie ist zwar richitg führt aber auf dauer nur zu einer Resistenz.Es sollte zunächst eine bakterielle Untersuchung des Urins mit entsprechenden Antibiogramm gemacht werden um dann gezielt das geeignete Antibiotikum über minderstens 8-10 Tage zu geben.Sind die Steine dann auf Grund der Diätik und dem passenden PH-Wert weg,bekommt ihr Hund auch keine Entzündung mehr und benötigt dann auch keine Antibiotikabehandlung mehr.Sie können sich auch wenn sie in Dresden wohnen via Internet trotzdem gerne an das Institut für Tierernährung der Uni München oder Berlin wenden,welche ihnen dann einen geeigneten Futterplan zusammenstellen.Das wichtigste für die Behandlung und Vermeidung der Bildung von Struvitsteinen ist die Fütterung,da der PH-Wert zu alkalisch ist und sich deshalb immer wieder Steinebilden bzw diese auch nicht auflösen können,was dann zu einer ständigen Entzündung der Blase führt.Daher ist es wichtig den Harn unter regelmäßiger Kontrolle anzusäuren,die Kontrolle deshalb da sonst die gefahr eines zu sauren PH-Wertes besteht und dann kännen sich Oxalatsteine bilden,bis sich der Ph-wert im neutralen Bereich eingestellt hat und das dafür geeignete Futter,welches aber auschließlich auf Dauer gegeben werden muß.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Morasch, dann ist das fuettern von nur Fleisch nicht in Ordnung? Meine Tieraerztin sagte ich solle nur Fleisch und diese Paste Uro-Pet fuettern. Also gebe ich jeden Tag zum Fleisch das Trockenfutter von Hills und dreimal die Paste. Was ja nichts gebracht hat. Werde ihren Rat befolgen und morgen zum Tierarzt gehen um mit ihr ein neues Futter (DIaet) auszuprobieren. Was noch erschweren dazu kommt, unser Hund ist was das fressen angeht sehr heikel und sehr sensibel. Sie hat auch schon viele OP's hintersich. Wir haben sie aus China mitgebracht,weil sie keiner haben wollte! (wegen ihrer Gesundheit!) Ich werde auch ueber das Internet Uni Muenchen anschreiben. Aber das dauert ja alles etwas!!! Was kann ich auf die schnelle machen wegen dem Futter? Bis wir das Diaetfutter haben.

Ihre Irmgard Riquarts
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

geben sie Ascorbinsäure,Vitamin C, dies macht den Harn saurer,was ja nötig ist,bis sie ein geeignetes Futter haben und geben sie bitte kein reines Fleisch,sondern am Besten dann nur das Hills c/d Trockenfutter oder ein Naßfutter,welches sie frißt.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
DANKE!!!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Alles klar, danke für den Bonus. Können sich gerne nochmal melden.

Beste Grüße,

Corina Morasch