So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hund hatte heute eine op. es wurde ein Stück Schwanz abgenommen,

Kundenfrage

mein hund hatte heute eine op. es wurde ein Stück Schwanz abgenommen, nachdem es sich sehr entzündet hatte. Ist hecheln jetzt am Abend normal. habe gerade noch ein Schmerzmittel gegeben.Fieber hat er nicht. Außerdem bekommt mein hund Schilddrüsentabletten.Kann es ach damit zusammenhägen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

es war gut, daß Sie das Schmerzmittel (welches? Metamizol/Novaminsulfon, Rimadyl...?) gegeben haben. Schmerzen könnten durchaus ein Grund für das Hecheln gewesen sein. Wenn Ihr Hund gut bzgl. der Schilddrüse eingestellt ist, ist das Hecheln vermutlich nich schilddrüsenbedingt (Hecheln kommt bei zu viel Schilddrüsenhormon vor).

 

Vermehrtes Hecheln und Zittern kann allgemein insbesondere folgende Ursachen haben:

-Atemwegserkrankungen (meist Entzündungen, oft mit Fieber, d.h. Temperatur (rektal gemessen) höher als 39°

-Schmerzen (können von überall her kommen, manchmal werden schmerzende Stellen beleckt, bei Bauchschmerz ist der Bauch oft verhärtet und angespannt); evtl. Blutuntersuchung, die alle wichtigen Organe sowie Blutbild erfasst, mache lassen

-Schilddrüsenüberfunktion (Blutuntersuchung)

-Herzerkrankung, evtl. mit der Folge von Wasseransammlung in der Lunge (Abhören lassen, evtl. Röntgen und Ultraschall)

-auch allergische Reaktionen können Hecheln und Zittern (bis zu einem allergischen Schock) auslösen .

 

Prüfen Sie bitte Folgendes:

- rektal noch mal die Temperatur (normal 38°-39°)

- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)

- die Beweglichkeit

- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein)

- den Schwanzanstz (wo kein Verband ist): normal temperiert oder vermehr warm (wäre Zeichen für Entzündung)

- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)

- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)

 

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.

 

Unterstützend könnten Sie Arnika D6 (wundheilungsfördernd) und Nux vomica D6 (Entgiftung nach der Narkose) je 3x tgl. 5 Globuli geben, außerdem 5 Bachblüten-Rescue-Tropfen (beruhigend).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind