So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16236
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich habe eine 8 Jahre alte H ndin( Labrador/Schapendoes-Mix).

Kundenfrage

Ich habe eine 8 Jahre alte Hündin( Labrador/Schapendoes-Mix). Seit vergangenem Jahr stelle ich fest, das beim Fellwechsel im Frühjahr kale Stellen am Hals und Hinterteil sind, welche dann wieder nachwachsen. Heute fand ich am Hinterteil auch eine solche Stelle.
Was kann ich tun, um zu vermeiden, das diese Stelle größer wird, bzw. das andere dazukommen. Unser Hund lebt im Haus und frist Frolicfutter.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen raten gerade in der Fellwechselzeit Frühjahr-Herbst ein Vitamin Mineralpräperat dazuzugeben,da auf Grund des fellwechsels der Bedarf an Vitaminen und Mineralien höher ist,z.B. VMP-Tabletten von der Firma Pfitzer in Kur Form d.h. für ca4-6 wocehn jeweils im Frühjahr und im Herbst., erhältlich bei jedem Tierarzt .Zusätzlich wäre zu empfehlen ,insbesondere jetzt im Moment etwas Öl,am Besten geeignet wäre Rapsöl über das Futter zu geben,da dieses essentielle Omega3 Fettsäuren enthält welche wichtig für den Haut-und Haarstoffwechsel sind.Ferner können sie sie jetzt,nach dem bereits kahle Stellen vorhanden sind mit der Gabe von Sulfur D6 Globuli 3xtgl 5-10 Stück unterstützen,diese erhalten sie rezeptfrei in jeder Apotheke.Das Öl können sie dann auch gerne ganz jaährlich zum Futter dazugeben,so daß damit der Bedarf an diesen Fettsäuren immer gedeckt ist.Eventuell können sie auch überlegen das Futter umzustellen,eventuell zunächst probeweise um zu sehen ob dann das fell etc generell etwas besser wird,zu empfehlen wäre hierbei von der Qualität das Aldifutter,sowohl Trocken-wie Naßfutter hat bei Stiftung Warentest sehr gut abgeschnitten,insbesondere was die Nährstoffe etc anbelangt.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde