So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6701
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, unsere Hovawart-H ndin sabbert stark (mehr Tr pfchen-weise

Kundenfrage

Hallo,
unsere Hovawart-Hündin sabbert stark (mehr Tröpfchen-weise klare Flüssigkeit, teilweise etwas schaumig-flüssig) und schluckt dabei teilweise stark. Sie möchte dann sofort nach draußen um dann gierig und nicht ansprechbar Gras, Blätter und alles grün-fressbare, was ihr vor die Nase kommt, scheinbar unkontrolliert zu fressen. Nach ca. 5 min Fress-Orgie geht es ihr sichtbar besser, sie ist wieder ansprechbar und ganz die alte. Leider kann sich dieser Vorfall nach einer 1/2 Stunde wiederholen oder es ist auch erst mal für ein paar Stunden Ruhe. Nachts, wenn Sie schläft schein auch alles gut zu sein. Das Verhalten taucht auch nicht direkt nach dem Essen auf, eher 1-2 Stunden danach. Was kann die Ursache sein?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort und viele Grüße,
C. Heuer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

Die beschriebenen Symptome hören sich stark nach einer Magen/Darmschleimhautentzündung an. Die Ursache hierfür kann eine Niereninsuffizienz, ein Infekt oder auch eine Leberentzündung sein.

In jedem Fall sollten Sie eine Blutuntersuchung machen lassen-dann haben Sie Klarheit und können gezielt behandeln.

Auch eine Futterallergie ist denkbar.

Bis zur Abklärung geben Sie Ihr bitte eine Diät aus gek.Huhnmit Reis oder Nudeln und etwas Magerquark. Bitte keine Kuhmilch, die vertragen HUnde nicht, sondern bekommen Blähungen und Durchfall.

Gegen die Übelkeit können Sie ihr vorab Paspertintropfen geben: 1-2mal täglich

5-(10) Tropfen.

Alles Gute!

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über ein Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer, haben Sie noch Fragen? Sonst bitte auf akzeptieren clicken wie üblich. Danke im Voraus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde