So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16407
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund (Dackel) hat seit 4 Jahren Epilepsie. Seit dieser

Kundenfrage

Mein Hund (Dackel) hat seit 4 Jahren Epilepsie. Seit dieser Zeit nimmt er Phenoleptil 12,5 mg Tabletten ein. 1,5 Tabl. früh und 1,5 Tabl. am Abend. Nun hat er einen Leberschaden .
Am Freitag wird nun Ultraschall vorgenommen. Gibt es ein Gegenmittel ????
Unser Dackel trinkt sehr viel, darum sind wir zum Tierarzt gegangen. Er machte eine Blutuntersuchung und stellte diese Diagnose. Die Nieren sind in Ordnung.

Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank - Mit freundlichem Gruß Herta Pröls
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Wenn die Diagnose bzgl. der Leber gesichert ist nach dem Ultraschall, kann eine genauere Aussage getroffen werden. Auf jeden Fall sollten Sie den Hund auf ein leberschonendes Futter umstellen. Dies gibt es zB von Royal Canin oder Hills. Ihr TA kann Ihen dies bestellen. Auch möglich ist, selbst für das Tier zu kochen.

Die Uni München bietet die Möglichkeit mit den individuellen Werten Ihres Hundes ein speziell abgestimmtes Futter zu berechnen. Zusätzlich wird dann eine passende Mineralfuttermenge und Zusammensetzung errechnet und für Sie angemischt. Infos dazu finden Sie hier:

 

http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin