So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.

PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Wirken sekund re Pflanzenstoffe, wie Karotinoide, Phytosterine,

Kundenfrage

Wirken sekundäre Pflanzenstoffe, wie Karotinoide, Phytosterine, Saponine, etc. beim Hund ähnlich wie beim Menschen? Gibt es hierzu Studien?

Vielen Dank!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

leider kenne ich mich mit der Wirkung dieser Stoffe auf den Menschen nicht wirklich aus. Saponine sind aber beispielsweise für Tiere sehr gefährlich. So kommt es immer wieder zu schweren Vergiftungen aufgrund des Fressens von Rosskastanien durch Pferde, etc. Auch andere Pflanzeb, die solche Stoffe enthalten können schwere Vergiftungserscheinungen bei Tieren hervorrufen. Die Symptome reichen hierbei von Erbrechen und Durchfall bis hin zu zentralen Lähmungserscheinungen und Blutbildveränderungen. Es gibt einige Unterschiede im Hinblick auf die jeweilige Pflanze. Genaueres kann man sehr gut bei Clinitox nachlesen. Man kann dort den jeweiligen Stoff bzw. die jeweilige Pflanze eingeben und erhält neben den zu erwartenden Symptomen auch letale Dosen und Therapiemöglichkeiten für die einzelnen Tierarten. Ich denke diese Seite könnte für Sie sehr interessant sein.

http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm

Man erreicht die Seite auch unter www.giftpflanzen.ch

Ich hoffe dies hilft Ihnen weiter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank, hilft mir jedoch nicht wirklich weiter, denn.....Abgesehen von bestimmten pharmakologischen Eigenschaften einzelner Verbindungen besitzen Saponine lokale Wirkungen auf den Darmtrakt, da sie nur etwa zu 3% resorbiert werden. Im Tierversuch konnte eine Hemmung auf die Entstehung von Dickdarmkrebs beobachtet werden. Saponine bilden Komplexe mit Cholesterin und Gallensäuren und können so zu einer Senkung des Cholesterinspiegels im Blut beitragen. Ferner konnten antibiotische und immunstimmulierende Effekte nachgewiesen werden. Inwieweit die Verwendung von Saponinen als Adjuvans zur Verbesserung der Immunantwort auf Impfungen in Frage kommen, ist Gegenstand derzeitiger Untersuchungen. Höhere Konzentrationen an Saponinen wirken reizend auf die Schleimhäute." In Tierversuchen, gilt das dann auch auf Hunde??? Trotzdem vielen Dank und noch einen angenehmen Abend.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie schreiben: "Inwieweit die Verwendung von Saponinen als Adjuvans zur Verbesserung der Immunantwort auf Impfungen in Frage kommen, ist Gegenstand derzeitiger Untersuchungen" Klar doch wußten das schon Pasteur, Koch, Mechnikow und Wright. und ..." Höhere Konzentrationen an Saponinen wirken reizend auf die Schleimhäute" Klar doch ...allem Anschein nach haben Sie nie Seifeschaum im Auge gehabt.., ? Freuen Sie sich Ihrer SHAMPOO-Jugend. Trotzdem viel Spaß beim Forschen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde