So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine H ndin Beauceron 5 J hrig musste vor 3 tagen am

Kundenfrage

Hallo, meine Hündin Beauceron 5 Jährig musste vor 3 tagen am Morgen um 5 raus aber nur um grosse Mengen Gras zu fressen. Stuhl war ok. Heute war sie wieder schon ganz früh sehr unruhig und wollte raus. Wieder um Gras zu fressen. Stuhl ok. Als wir zu Hause waren hat sie erbrochen grosse Menge Gras und Flüssigkeit . Gestern hat sie gefressen heute habe ich ihr nichts gegeben. Wir sind heute nachmittag spazieren gegangen aber sie ist lustlos. Zu Hause legt sie sich von einem Platz zum anderen. Hat keine Ruhe. Muss ich mit ihr zum Tierarzt ? Ich bin beunruhigt. Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fr. Pellerani,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Dieses Verhalten kann mehrere Ursachen haben. Auf jeden Fall sollten Sie erstmal 24h nichts zu Fressen geben, nur laufwarem schwarzen Tee. Dann ist es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Magen sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

 

Es kann sich um ein Problem der Bauchspeicheldrüse oder der Niere handeln. Zur Eingrenzung wäre ein Blutbild empfehlenswert, vor allem, wenn sich die Symptome in den nächsten Tagen nicht bessern. Um den Magen zu beruhigen kann Ulcogant und Nux Vomica D6 Globuli verwendet werden. (3x tgl. 5-10St). Wenn es nicht besser wird, kann der TA auch zB MCP geben.

 

Sollte es sich in der nächsten Zeit verschlimmern oder Blut im Erbrochenen dabei sein, müssen Sie sofort zum TA gehen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin