So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo,,ich habe vor 3 wochen einen erbsengro en knoten am r cken

Kundenfrage

hallo,,ich habe vor 3 wochen einen erbsengroßen knoten am rücken meiner hündin entdeckt..zuerst dachte ich an einen mückenstich ,aber jetzt ist er walnussgroß und sehr fest. er lässt sich nicht verschieben und fühlt sich an als würde er am knochen festgewachsen sein.soll ich erst noch abwarten und beobachten oder direkt zum ta gehen? was könnte es sein? mfg s. schneider
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Sie sollten mit Ihrer Hündin auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen, damit die Veränderung so schnell wie möglich richtig untersucht werden kann.

Hier kommen im Grunde verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Gerade ältere Hunde (Sie schreiben leider nicht wie alt Ihre Hündin ist) entwickeln häufig sogenannte Atherome, im Grunde nichts anderes als Talgdrüsengeschwulste. Diese sind zwar unschön aber in der Regel harmlos. Hier muss erst eingegriffen werden wenn diese aufgrund ihrer Größe stören oder aufplatzen und sich eitrig infizieren. Durch eine Punktion der Veränderung kann der Tierarzt leicht feststellen, ob es evtl. ein Atherom sein könnte.

Auch Fettgeschwulste bilden sich relativ häufig und sind ebenfalls in der Regel harmlos. Diese Lipome fühlen sich allerdings eher weich - elastisch an.

Auch ein Abszess nach einer kleinen Verletzung wäre denkbar. Hier reagieren die Hunde aber meist schmerzhaft, wenn man die Stelle abtastet.

Leider könnte es sich auch um eine tumoröse Veränderung handeln. Je eher diese erkannt und bei Bedarf entfernt wird desto größer sind die Heilungschancen. Sie sollten mit Ihrer Hündin daher auf jeden fall bald möglichst einen Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für IHre Hündin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde