So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich h tte mal eine Frage betreffend meiner NSDR H ndin

Kundenfrage

Hallo,
ich hätte mal eine Frage betreffend meiner NSDR Hündin (4 Jahre). Wir waren wandern von Hütte zu hütte (4 Tage 113 km, aber es war für sie nicht das erte Mal diese Distanz). Am nächsten Tag war alles normal und am Tag darauf also getern ist sie plötlich unter dem Tisch aufgesprungen (dachte sie wäre von irgendwas gestochen worden). Seit dem Zeitpunkt hat sie gehechelt und war extrem unruhig. Dann hat sie zu hinken begonnen. Wir sind dann am Abend zum Tierarzt haben den harn anschauen lassen alles O.K. (außer etwas erhötes Kreatin) und sie hat eine Spritze bekommen (entzündungshemmend u. schmerzstillend).
Heute morgen wars dann noch schlimmer sie kann den rechten Vorderfuß und den linken Hinterfuß kaum belasten.
Haben ein Blutbild gemacht und der EoS wert ist erhöht (2,41 k/microL) Tierarzt denkt es könnte ich um eine Autoimmunkrankheit handeln. Behandlung (12.5 mg Kortison 2 x tägl.)
Bin leicht verzweifelt. Vielleicht fällt noch jemanden etwas dazu ein.
MfG, Claudia
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

hatte Ihr Hund in diesem Jahr öfter Zecken? Da mehrere Beine betroffen sind könnte es sich neben einer Immunstörung auch um eine Borrellioseinfektion handeln. In diesem Fall wäre eine antibiotische Behandlung (meist Doxycyclin) baldmöglichst sinnvoll. Nähere Infos finden Sie hier:

- http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=74

- http://www.laboklin.de/pdf/de/news/laboklin_aktuell/lab_akt_0805.pdf

 

Hat(te) Ihr Hund Fieber?

 

Sehen Sie eine Schwellung, reagiert der Hund beim Betasten (und vorsichtigen Durchbewegen)?, schleckt sich Ihr Hund irgendwo vermehrt (Hinweis auf schmerzende Stelle).

 

V.a. folgende Ursachen führen allgemein zu Schwellung und Schonhaltung:

- Trauma (Verrenkung, Verstauchung, Krallenverletzung, Fremdkörper, Bruch, Bänder- oder Sehnenriß...), Bei den Hintergliedmßen is oft das Kniegelenk betroffen (Keuzband, Kniescheibe., Menisken) Je nach Befund ist oft eine Operation oder ein entzündungshemmendes Schmerzmitel (Rimadyl, Metacam, Previcox...) nötig

-Infektionen (meist Allgemeinbefinden gestört , bitte messen Sie rektal die Temperatur, etwas Creme oder Öl ans Thermometer, Temperatur sollte unter 39° liegen, sonst Fieber, dann evtl. Antibiose nötig)

- -möglich wären auch Schwellungen durch Lymphstau, Zubildungen etc, die mechanisch die Bewegung behindern und/oder auf Nerven drücken,

 

etc)

 

Unterstützend könnte folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):

- bei Borrelliose als Ursache: Ledum D6 und Belladonna D6 je 3x töäglich

-Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt)

-Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlicg Arnika D6 3 x täglich.

-falls Sie eine Schwellung sehen: mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben, evtl nach Absprache mit Tierarzt auch Heparinsalbe

- Bewegungseinschränkung (Leinenzwang)

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind