So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, meine H ndin(15Monate) hat Ihre zweite Hitze vor

Kundenfrage

Guten Abend, meine Hündin(15Monate) hat Ihre zweite Hitze vor 2Monaten gehabt,sie hat nicht gefärbt sondern nur weisser Ausfluss. Nun hat sie seit ca.3wochen schon wieder Weissen ausfluss und mein Rüde will sie immer decken aber sie will ihn nicht richtig ran lassen ,sie lässt sich beschnuppern und so, aber wenn es in die deckungsfase geht setzt sie sich immer hin und Gnabst den rüden weg. Sie wirft sich auch immer unter ihn und regt ihn an aber is da auch nicht ,ich versteh das nicht und bin schon verzweifelt ,wollte sie deshalb noch untersuchen lassen ,sie fressen auch beide nicht sehr viel und der napf ist nur halb leer was kann das nur sein?? p.S. Es wären bei erfolg ihre ersten welpen!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das schlechte Fressen der Beiden kann auch am derzeitigen schwül warmen Wetter liegen.

 

Es könnte sich statt um eine erneute Läufigkeit leider auch um eine Entzündung der Gebärmutter als Ursache für Ausfluss, Mattigkeit und Wenigfressen handeln.

Vielleicht haben Sie ja auch Glück und es handelt sich nur um eine eitrige Scheidenentzündung (Vaginitis).

 

Ist Ihnen in der letzten Zeit erhöhter Durst aufgefallen? Dies ist bei einer Gebärmutterentzündung häufig der Fall. Im typischen Fall einer Gebärmutterentzündung ist die letzte Läufigkeit 4 - 10 Wochen her, andere Verläufe sind aber auch möglich. Messen Sie bitte rektal die Temperatur (normal 38°-39°). Manchmal liegt bei einer Gebärmutterentzündung Fieber vor. Ist der Bauch etwas dicker ? Sind die Schleimhäute blasser (und nicht rosa wie normal)? Bei Störungen sollten Sie bitte baldmöglichst einen Tierarzt aufsuchen, da eine Gebärmutterentzündung auch lebensbedrohlich werden kann. Bei gutem Allgemeinbefinden reicht vielleicht auch Montag, sicerer wäre eine Untersuchung aber schon morgen Vormittag.

Am Besten wäre, wenn Sie (noch einmal?) einen Ultraschall (evtl. reicht auch eine Röntgenaufnahme) des Bauches Ihres Hundes machen lassen. Evtl. reicht auch ein Abtasten und eine Untersuchung der Scheide.

 

Behandelt wird eine Gebärmutterentzündung entweder

1. medikamentös:

- Antibiose,

-PGF 2alpha, das u.a. zu einer Kontraktion der Gebärmutter führt und so die Entleerung beschleunigt (mögliche Nebenwirkungen: Erbrechen, Durchfall) oder

- Agleprizin (Antigestagen, Alizin, virbac), das auch für ältere Hündinnen empfohlen wird, da es relativ selten Nebenwirkungen hat.

Wichtig ist immer die gleichzeitige Gabe eines Breitbandantibotikums über wenigstens 3 Wochen (

 

Grundsätzlich ist es bei allen medikamentösen Therapien immer möglich, daß man nach der nächsten Läufigkeit wieder das gleiche Problem hat. Falls dies geschehen würde, würde ich dann auf jeden Fall operieren lassen.

 

2. durch Operation (Entfernugn der Gebärmutter) Da Sie noch Welpen wollen, scheidet diese Variante vermutlich aus (?)

 

Unterstützend könnten Sie Pulsatilla D6 (3 x täglich) und Echinacea D1 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), bei Kreisaufschwäche sind Veratrum album D6 3x täglich 1 Tablette und Bachblüten-Rescue-Tropfen (3x täglich 4 Tropfen mit etwas Wasser) oft hilfreich.

 

 

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde