So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

K nnen sie mir sagen,worum es sich handeln k nnte,wenn ein

Kundenfrage

Können sie mir sagen,worum es sich handeln könnte,wenn ein wellenförmiges
Zittern durch den ganzen Hund geht und das über einen Zeitraum über mehrere
Minuten (wiederholt),fast täglich?
Danke, Helma
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

in welchen Situationen tritt das Zittern denn auf, ist der Hund dabei "voll da", wirkt er angespannt? Möglicherweise handelt es sich um eine Durchblutungsstörung. Ist das Herz Ihrer Hündin ok? Auch vorübergehende Schmerzen (wäre dann ewas angespannt, evtl Winseln) oder neurologische Störungen sind möglich.

Falls das Zittern anhält würde ich zur Sicherheit ein Geriatrisches Profil machen lassen (Blutuntersuchung, die alle wichtigen Organe und Mineralien des Körpers sowie ein Großes Blutbild umfaßt) sowie die wichtigsten Reflexe prüfen.

 

Einige Reflexe können Sie auch selbst prüfen:

- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges

- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung

- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)

- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)

-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Ihr Hund den Schwanz normal bewegen?)

- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Hund nimmt sofort wieder normale Stellung ein

--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen

--Fußungsreflex (falls vom Gewicht her möglich): Hund hängend (Kopf oben) mit Hinterbeinen, Fußrückenseite gegen Tischkante führen, Normal: Hund soll sofort mit dem Fuß versuchen auf den Tisch zu treten

 

Wenn Sie bei diesen Prüfungen normale Reaktionen haben, dürfte es wahrscheinlich keine schweren neurologischen Probleme geben. Bei Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.

 

Unterstützend können Sie folgendes tun :

-Karsivan (intervet, Tierarzt) versuchen, fördert die Durchblutung sowohl im Gehirn als auch in der Peripherie.

-als homöopathische Mittel Cuprum D6 und Zincum D6 je 2x täglich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern mit Spritze mit etwas Wasser ins Maul geben ),

-B-Vitamine (als Tabletten oder Tropfen, z.B. vom Tierarzt)

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde