So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Chihuahua bricht fter gelben Schleim morgens!

Kundenfrage

Hallo, mein Chihuahua bricht öfter gelben Schleim morgens! Jetzt hatt er auch noch Durchfall bekommen. Kann es von der Leber und Teewurst kommen, die er aber so gerne isst? Er läuft viel im Garten und frisst auch manchmal Blumenerde. Ich mache mir Gedanken weil mein anderer Hund mit 11 Jahren an Nierenversagen gestorben ist. Waren die gleichen Symtome? Kann eigentlich ein noch so junger Hund schon ernsthafte Nierenprobleme haben? MfG Monika Jeck
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die UUrsache hierfür können verschieden sein:

 

-magenprobleme

-andere organische probleme,z.b. der nieren

-Futterunverträglichkeiten

-starker Wurmbefall

 

Ich würde ihnen zunächst raten die Wurst einmal wegzulassen,da dies generell nicht besonders gut für Hunde ist.Eventuell auch einmal eine Futterumstellung vornehmen.SSollten sie schon länger als 3-4 Monate nicht mehr entwurmt haben wäre es auch empfehlenswert dies mit einem Breitbandwurmmittel wie z.B. Milbemax zu machen.Sie können ferner gerne auch einmal eine Blutuntersuchung durchführen lassen um damit ein organisches Problem wie z.B. der Nieren auszuschließen.Gegen die übelkeit können sie MCp-Tropfen 2-3xtgl 3-4 Tropfen oder auch Nux Vomica D6 Globuli 3xtgl 5 Stück geben.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, bin beim Tierarzt gewesen mit meinem Chi, das Blutbild sagt, dass er erhöhte Harnstoffwerte hat. Sie liegen bei 62. Der Creatininwert ist normal und liegt bei 0,9. Die Leberwerte wären auch ein bisschen durcheinander, aber nichts bedrohliches. Ich habe meinem Chi morgens ungefähr 6mon. lang ein Kalbsleberwürstchen und ein halbes Teewürstchen die kleinen, insgesamt 35g. gegeben!Kann das die Ursache sein? Er bekommt jetzt Leberaufbauprodukte. Er soll keine Lekkerli mehr bekommen, nur noch sein ChihuahuaFutter. Sind die Werte schlimm?Und kann es von der Wurst kommen? MfG Monika Jeck
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wurde bereits beantwortet.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde