So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unser Hund hat sich die sog. Wolfskralle fast abgerisse.Kann

Kundenfrage

Unser Hund hat sich die sog. Wolfskralle fast abgerisse.Kann sich kaum hinlegen,an das Bein fassen schon gar nicht.Was sollen wit jetzt tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sie sollten Ihren Hund bitte möglichst bald einem Tierarzt vorstellen, da er ziemlich große Schmerzen hat.

 

Eine verletzte Kralle muß in der Regel (meistens unter Betäubung z.B. mit Eisspray) gezogen werden. Falls man nichts macht, dringen durch die kleinen Risse Bakterien ein und es kommt zu schmerzhaften bakteriellen Entzündungen, die sich in manchen Fällen auch auf den Knochen ausbreiten und dann sehr viel schwerer und aufwändiger zu behandeln sind.

Nach dem Krallenziehen: Desinfektion, Heilsalbe und Verband für ein paar Tage; nach dem Ziehen wächst die Kralle oft wieder nach, Die Beschwerden sind schon nach dem Krallenziehen in der Regel weg.

 

Folgendes können Sie - falls Ihr Hund das doch zulässt - bis zum Tierarztbesuch tun:

- Baden in milder Desinfektionslösung (z.B. Rivanol)

- Die Zehe freischeren

- Desinfektionsmittel auf die Kralle (z.B. Braunol)

 

Bis zum Tierarztbesuch (je früher desto besser!) soweit möglich durch einen Verband schützen. Auf die Wunde eine sterile/saubere Wundauflage. Falls vorhanden danach gute Polsterung mit Verbandswatte (z.B. Roltawatte)- diese auch zwischen die Zehen stecken-, damit es keine wunden Stellen gibt. Falls keine Verbandswatte vorliegt, darf der Verband nur relativ locker angelegt werden (damit er nicht abschnürt).

 

Auch nach dem Tierarztbesuch sollte sich Ihr Hund möglichst wenig bewegen (Leinenzwang, evtl. Lager in einem engen Raum). Falls vorhanden draußen Hundeschuh.

 

Unterstützend könnten Sie Silicea D6 und Calendula D6 jeweils 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (ohne Fressen ins Maul geben) verabreichen.

 

Falls Sie selbst bei Ihrem Hund heute gar nichts machen können, weil er sich zu sehr wehrt, gehen Sie bitte möglichst noch heute zum Notdienst/Tierklinik.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde