So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16620
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hovawarth ndin, Geburtsmonat 1/2002, hat Spondylose.

Kundenfrage

Meine Hovawarthündin, Geburtsmonat 1/2002, hat Spondylose. Wir gehen regelmäßig mit ihr zur Chiropraktikerin, das hat ihr schon oft gut geholfen. Jetzt scheint sich ihr Zustand zu verschlechtern. Sie "verspringt"/"vertritt" sich häufiger, so dass sie hin und wieder leicht lahmt (geht aber häufig nach 2 Tagen Schonung wieder weg), sie liegt gar nicht mehr auf dem Rücken, wälzt sich sehr selten und sie mag nicht auf Steinchen treten.
Jetzt bin ich bei der Internetrecherche in Sachen Goldakupunktur. Leider kann ich in Sachen Muschelkalk oder sonstiger Mineralien keine Nahrungsergänzung geben, da sie sehr schnell Blasensteine (Struvit) bildet und die Tierärtin sagt, dass ich diese Zusätze nicht geben soll.
1. Frage: Gibt ihr Goldakupunktur wirklich Schmerzfreiheit?
2. Frage: Gibt es eine Alternative ohne immer Schmerzmittel zu verabreichen?
3. Gibt es im Landkreis Göttingen einen Fachtierarzt für Goldakupunktur?
Vielen Dank XXXXX XXXXX fürs Lesen unseres Problems!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Eine Goldakupunktur ist eine gute Möglichkeit die Beschwerden zu verringern. Leider ist es aber so, dass keine 100%ige Garantie gegeben werden kann, dass dannach keine Schmerzmittel mehr nötig sind. Dies hängt von einzelnen Fall ab.

 

Außer den Schmerzmitteln der klassischen Medizin können Sie versuchen homoöpatisch zu unterstützen. Traumeel und Zeel sind hier die besten Alternativen. Diese gibt es in der Apotheke. Auch Bryonia kann verwendet werden als D6 Globuli 3x tgl. 8-10 St.

 

Auch Teufelskralle und Ingwer pur (ohne Zusätze) ist sinnvoll.

 

Leider kann ich Ihnen nicht direkt einen TA für die Goldtechnik angeben. Sie finden TA am besten unter

 

http://www.tierarzt.org/

http://www.vetfinder.mobi/

 

Evtl. ist die Hochschule Hannover eine Alternative für Sie. In Stuttgart Degerloch kenne ich eine gute Physiotherapie für Hunde, die auch ein Unterwasserlaufband hat, was sehr gute Erfolge hat. (http://www.vib-kh.de/)

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Anregungen.

Traumeel und Zeel gebe ich ihr wenn sie lahmt, allerdings nur akut. Meine TÄin hatte mir -wie bereits gesagt- davon wegen der Struvitsteine abgeraten. Zu Ihrer Information: Meiner Hündin wurde im Januar 2009 ein 25g schwerer Struvitstein entfernt. Seit dieser Zeit bekommt sie auch konsequent Urinary s/o als Schutz vor weiteren Steinen.

Bryonia werde ich ausprobieren. Teufelskralle und Ingwer, welche Dosierung schlagen Sie denn hier vor?

Schmerzmittel bekommt sie momentan noch nicht.

Da ich aber gelesen habe, dass der Erfolg bei Goldakupunktur besser ist, wenn man zeitig handelt, möchte ich jetzt auch nicht mehr allzu lange warten und mich zumindest schon einmal umfangreich informieren.

Sie selbst haben also kaum Erfahrung mit dieser dummen Kombination von Erkrankungen, oder? Meine TÄin leider auch ncht. Ist ja auch ne verflixte Kombi. Vielleicht kennen Sie aber außer der TH in Hannover noch einen kompetenten Experten, der mir ggf. auch eine Antwort geben könnte.

Die Sache mit dem Unterwasserblaufband werde ich weiter verfolgen. Vielleicht gibt es soetwas ja auch in meiner Nähe.

Vielen Dank!

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Sie haben recht, wenn Sie den Akupunktur versuchen wollen, ist es besser dies eher früher als später zu machen.

 

Traumeel und Zeel an sich haben keine Auswirkung auf die Steine, solange keine Mineralfutterbstandteile zugesetzt sind.

 

Grundsätzlich haben die Unikliniken die meiste Erfahrung mit außergeöhnlichen Krankheitsbildern. Sie können Berlin, Leipzig, Giessen, Trier, München und Ulm ansprechen.

 

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin