So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag,unsere H ndin,1 Jahr 2 Monate,hat gestern esrt

Kundenfrage

Guten Tag, unsere Rottweiler Hündin,1 Jahr 2 Monate,hat gestern esrt wieder 9 starke Anfälle gehabt,sie kamen hintereinander.Der Doktor bestätigte unsere Diagnose,Epilepsie.Sie hat es aber nicht normal und regelmäßig,was die Verordnung schwer macht,sondern unregelmäßig und sehr stark.Die letzten Anfälle sind zwei Monate her.Da hatten wir sie zur Bereitschaftsärztin gebracht,die sie am Tropf hing und sagte ihr Herz wäre schwach.Nach ca;einer halben Stunde kam sie langsam zu sich.


Ab heute  bekommt sie 2 mal 2Tbl.Luminaletten.Ist das i.O?Was kann man noch oder überhaupt tun?Ist es gefährlich ,wie sind die Chancen,daß es mal wieder weg geht?


 Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße M.Pawlowski


 Bleiben Sie gesund.

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

leider ist Epilepsie nicht heilbar,sollte es sich auch tatsächlich um epileptische Anfälle handeln.Hierzu würde ich ihnen raten sie diesbezüglich noch einmal genau untersuchen zu lassen,insbesondere das Herz-Kreislaufsystem,eine Blutuntersuchung etc.Sollte dies alles in Ordnung sein,kommt dann sehr wahrscheinlich leider nur Epilepsie in Frage.Die einzig wirksame Therapie derzeit und das Mittel der Wahl ist dann Luminal bzw Luminaletten.Man beginnt dann entsprechend des Gewichtes des Hundes mit einer sogenannten Anfangsdosis.Sollten dann diese schon ausreichen und keine Anfälle mehr auftreten bleibt man dann dabei.Sollte es nochmals zu einem Anfall kommen erhöht man langsam über ein paar Wochen die Dosis und wartet ab ob es noochmals zu einem epileptischen Anfall kommt oder nicht.Wenn nein behält man dann diese Dosis bei,leider muß dann ihr Hund diese auch lebenslang einnehmen,da ein Absetzen meist schnell wieder zu einem Anfall führen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin