So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine 1,8 Jahre alte Briardh ndin ist seit Donnerstag

Kundenfrage

Hallo, meine 1,8 Jahre alte Briardhündin ist seit Donnerstag sehr apathisch, steht mit einem Katzenbuckel da, will kaum noch laufen, heine Treppen steigen, nicht mehr spielen, etwas kurzatmig und frisst kaum, schläaft viel, kein Fieber. Beim Tierarzt gab es 2 Spritzen, Antibiotka und Kortison, das selbe heute noch mal, aber es hilft nicht, nun hat sie auch noch Durchfall. Keiner weiß was es ist? Haben Sie vielleicht eine Idee
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

 

dies kann mehrere Ursachen haben:

 

-ein Problem an der Wirbelsäüle,z.B. Bandscheiben

-ein inneres Problem,z..B. Darmproblem

-einen Infekt

 

Die von ihnen beschriebenenSymtome würden einerseits auf ein Rückenproblem hindeuten,der aufgewölbte Rücken,,keine treppensteigen etc.Ich würde ihnen daher raten dies schnellst möglich über eine Röntgenuntersuchung abklären zu lassen.Ferner würde auch ein schmerzhafter Prozeß im Bauchraum zu den Symtomen paßen.Daher sollte man wenn die Wirbelsäule ohne Befund beim Röntgen wäre dannn auch ein Röntgenbild vom Bauchraum machen lassen.Ferner würde ich ihnen auch für die weitere Diagnostik zu eineer Blutuntersuchung raten,wobei man dabei neben der Organwerten dann auch auf Erkrankungen wie Borreliose,Anaplasmose etc mituntersuchen lassen sollte.Im Moment wäre es daher sinnvoll ihrem Hund bis zu einer genauen Diagnosestellung ein entzündungshemmendes Medikament wie z.B. Metacam zu geben,eventuell auch ein Krampflösendes wie Buscopan.Ein sehr gutes Schmerzmittel wäre auch Novalgin.Ich würde ihnen daher raten Morgen nochmals zum Tierarzt bzw eventuell sogar in eine Tierklink zu fahren um schnellst möglich eine Diagnose zu erhalten um dann gezielt behandeln zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde