So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hund ist 5 jahre alt Kastriert Rasse Dalmatiner Meine

Kundenfrage

mein hund ist 5 jahre alt Kastriert
Rasse Dalmatiner
Meine Frage Mein Hund leitet seit Ensetzen der Baumblüte unter massiven Nies und Hustanfällen.Die symptomatik tritt vorwiegend bei Spaziergang,währenddes Aufenhaltes im Garten und nur bei schönemWetter auf.
Während der Anfälle kommt es zum Austritt von Dickflüssigens weißlichem Nasensekret und zum tränen der Augen,deren Bindehäute stark gerötet,eine allgemeine Schwächung des Organismus und eine leichte G beginn der Erkrankungewichtabnahme seit.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

für das Niesen gibt es insbesondere folgende mögliche Ursachen:

- Infekt (viral oder bakteriell, dann meist eitrig, meis kein so deutlicher Unterschied zwischen drinnen und draußen)

- Allergie, bei Ihrem Hund sehr wahrscheinlich

- eher einseitiger Ausfluss: Fremdkörper,(z.B. Grashalm) oder Zubildung in der Nase, die einen Niesreiz auslöst (Diagnose durch Röntgen oder Rhinoskopie)

 

Ernst wird es insbesondere bei:

- Fieber über 39° (bitte rektal messen)

-sehr häufigem Niesen v.a. wenn dabei größere Mengen Flüssigkeit verloren gehen (braucht dann evtl. Flüssigkeitsersatz) oder wenn der Nasenauswurf eitrig (gelb-grün) ist (braucht Antibiotika) oder blutig (Verdacht auf Tumor oder Fremdkörper)

-starker Atemnot

-Husten

-schlechterem Appetit

-gestörtem Allgemeinbefinden

 

-Messen Sie bitte bei Ihrem Hund die Temperatur und untersuchen Sie ihn bitte auf Austrocknung. Sollte die Temperatur nach einem Niesanfall über 39,5 °C liegen, bitte baldmöglichs Tierarzt.

 

Sinnvoll wäre bei Ihrem Hund ein Allergietest (Blutuntersuchung), um herauszufinden auf was Ihr Hund genau reagiert. Im Anschluss ist dann oft eine gezielte Hyposensibilisierung durch mehrere Sprizen in aufsteigenden Konzentrationen erfolgreich

Behandlung der Symptome bei Allergie erfolgt durch Antihistamine, evtl. auch entzündungshemmende Medikamente (meist Corison, Prednisolon), außerdem Schleimlöser (Bisolvon oder ACC).


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde