So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16582
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unser knapp 2j hr. Chihuahuar de 4,8kg, hat lt. Tierarzt

Kundenfrage

Hallo, unser knapp 2jähr. Chihuahuarüde 4,8kg, hat lt. Tierarzt einen Analdrüsenabszeß. Dieser hat sich innerhalb von mehreren Stunden mit Fieber entwickelt ohne dass der Hund vorher Probleme mit den Drüsen hatte. Unser Tierarzt hat den Abszeß vor drei Tagen in Narkose geöffnet und gespült, anschließend mit einer Tamponade ausgestopft. ( Es kam reichlich blutiger Eiter) Einen Tag nach der Op haben wir die Tamponade gezogen, was widerum für unseren Hund sehr schmerzhaft war. Er bekommt seit 2 Tagen Antibiotika, hat aber immer wieder Fieber, scheint auch Schmerzen und Juckreiz zu haben. Die noch geöffnete Wunde ist nach wie vor sehr rot und wir haben den Eindruck das noch eitriges Sekret in der Wunde ist, da der Wund bereich immer noch etwas dick ist. Unser Hund humpelt extrem,verkriecht sich nur noch, wirkt ängstlich, zittert, läßt sich kaum noch anfassen, frißt und trinkt fast nichts. Sollen wir nochmal zum Tierarzt und die Wunde spülen lassen? Wir würden unserem Hund dies gerne ersparen, da er beim letzten Mal sehr gelitten hat, bevor er eine Narkose bekommen hat. Kann man homöopathisch etwas gegen diese Entzündung tun? Vielen Dank für ihre Antwort Petra Holzner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ihr hund braucht in jeden Fall zusätzlich zur Antibiotikumgabe auch ein entzündungshemmendes Schmerzmittel,in diesem fall wäre die Gabe von Metacam zuempfehlen.Ferner würde ich auch raten die Wunde nochmals zu spülen,da man solch eröffnete Abszeße leider meist öfter spülen muß.Dazu geeignet wäre eine milde Jodlösung wie Betaisodonna,auch Kamillosan ist diesbezüglich sehr geeignet,da dies mildeist und auch heilende Wirkung besitzt.Sie können sich dies in dr Apotheke holen und damit dann eventuell selbst den eröffneten Abszeß spülen.Ferner können sie ihm Arnica D6 Globuli ,anfangs stündlich 5 Globuli,ab Morgen dann 3xtgl 5-10 Stück geben,zusätzlich wäre auch die Gabe von Calcium sulfuricum D6 Globuli in gleicher Dosierung sowie Echinacea D6 Globuli in gleiche Dosierung zur Unterstützung der Heilung zu empfehlen,diese hömopathischen Medikamente erhalten sie alle rezeptfrei in der Apotheke.Ich würde ihnen aber dennoch raten spätestens Morgen nochmal zu ihrem Tierarzt zu gehen,damit er sich die wunde nochmals ansieht und auch eventuell selbst nochmals spült,ferner halte ich die Gabe von Metacam für notwendig und sinnvoll.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch