So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine H ndin ist 11 Jahre alt und bis vor einem halben Jahr

Kundenfrage

Meine Hündin ist 11 Jahre alt und bis vor einem halben Jahr recht fitt . Sie begann Nachts und nacheinigen Wochen auch tagsübetr zu Schnarchen und ging so langsam wie ein alter Hund. Es wurde eine Endoskopie durchgeführt und es wurde festgestellt dass das Gaumensegel, untypisch für einen Labrador, viel zu lang ist und dass man es kürzen müsste.Frage : Wie schwierig und aufwendig ist eine solche OP und wie sind die Chancen, dass es meiner Hündin nach der OP lufttechnisch besser geht?
Ich freue mich auf Ihre Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

die Wahrscheinlichkeit, daß es Ihrer Hündin nach der OP besser geht ist groß.

 

In Anbetracht des doch schon recht hohen Alters (umgerechnet in Menschenjahre 80 Jahre) sollte Ihr Hund vor einer OP aber gründlich untersucht werden (Herz, Blutuntersuchung (Geriatrieprofil)).

 

Wurde bei der Endoskopie auch eine Entzündung des Gaumensegels festgestellt? Falls es Probleme (z.B. vom Herz) geben, könnte man dann auch versuchen, das Gaumensegel durch Gabe von entzündungshemmenden Medikamenten (meist Cortison ) etwas zu verkleinern.

 

Eine Straffung des Gewebes könnte Sie unterstützend mit Silicea D6 und SpongiaD6 je 3x täglich 5 Globuli versuchen. Die effektivste Hilfe dürfte aber die operaive Korrektur des Gaumensegels sein. Wenn der Operateur dies schon öfter gemacht hat und Ihr Hund sonst keine Störungen hat, dürfte es wahrscheinlich auch keine OP-Probleme geben.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind