So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16582
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine 4 Jahre alte Tibet Terrier H ndin,

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe eine 4 Jahre alte Tibet Terrier Hündin, die seit geraumer Zeit unter starkem Juckreiz auf dem Rücken leidet. Dort sind bereits einige blutige und auch verschorfte Stellen. Ein vom Tierazrt durchgeführter Allergiertest hat ergeben, dass sie offenbar Flöhe hatte und extrem auf Flohspeichel reagiert. Darüberhinaus leidet sie unter einer Hausstaubmilben- und einer Futtermilben-Futtermittelallergie. Eine Futterumstellung haben wir auf Anraten unseres Tierarztes bereits hinter uns, aber trotzdem ist der Juckreiz offenbar unerträglich. Gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit das Ganze homöopathisch zu behandeln? Vielleicht ist es noch wichtig zu wissen, dass sie eine Schilddrüsenunterfunktion hat und hierfür auch täglich Medikamente bekommt.
Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.
Vielen Dank.
Mit freundlichem Gruß
Martina K.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
krankhafte Hautveränderungen sind sehr häufig eine Folge einer Schildrüsenunterfunktion.
Die Blutwerte Ihres Hundes sollten solange alle drei Monate bestimmt werden, bis der Hormonwert (T4,T3,TSH) im mittleren Normalbereich liegt.Vielleicht bekommt ihr Hund eine zu geringe Dosis. Üblicher Weise sollten 20-30µg/kg KGW Thyroxin verabreicht werden, es kann allerdings auch eine wesentlich höhere Dosierung nötig sein( bis80µg) bis die Symptome verschwinden.
Auch die Allergie kann natürlich zusätzlich eine Rolle spielen, vielleicht sollten Sie es einmal ausprobieren, eine Zeitlang selbst zu kochen:
Gekochtes,mageres Huhn, Lamm, Fisch mit Reis, Nudeln,. Magerquark und etwas Rapsöl., ab und zu ein Eigelb könnten Hilfe bringen.
Haben Sie noch FrageN?
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Vergessen Sie bitte nicht, auf akzeptieren zu clicken - und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Schilddrüsenwerte werden bereits regelmäßig untersucht und meine Hündin ist jetzt gerade richtig eingestellt. Ich habe meinen Tierarzt schon befragt, ob die Schilddrüsenerkrankung eine Rolle spielen könnte. Er verneinte dies und verwies auf die richtige medikamentöse Einstellung. Eine Desensibilsierung hielt er noch nicht für nötig, da diese wohl auch sehr kostenintensiv wäre. Von homöopathischen Behandlungen hält er grundsätzlich nichts, so dass ich von dieser Seite keinerlei Informationen erhalten habe. Mich allerdings würde es schon interessieren, bevor ich die "Chemiekeule" Kortison probieren wollte. Vielleicht haben Sie in diese Richtung noch einen Tipp.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

zunächst wäre es wichtig was sie ihrem Hund im Moment füttern,da Hunde häufig auch auf die in jedem Fertigfutter vorhandenen Zusatzstoffe allergisch reagieren,so daß oft selbstzubereitetes futter im Sinne einer Eliminierungsdiät die beste Lösung darstellt und man damit eine futterbedingte Allergie sehr gut in den Griff bekommt.Außerdem ist bei einer Allergie auf Flöhe und Milben das regelmäßige Anwenden (alle 4-6 ) von spot on Präperaten sinnvoll,sehr gut geeignet hierfür wäre Stonghold,da es sowohl gegen Flöhe als auch Milben wirkt.Hömopathisch können sie ihr Sulfur D6 Globuli 3xtgl 10 Stück geben und über das Futter,Rapsöl,welches wichtige Omega3 Fettsäuren für den Gaut und-Haarstoffwechsel enthält.Für eine optimale Futterzusammenstellung individuell passend für ihren Hund würde ich ihnen empfehlen sich an das Institut für Tierernährung der Uni München unter http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

Beste Grüße und alles Gute, Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16582
Erfahrung: Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.