So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16492
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser 13 wochen alter welpe pinkelt in einer tour. er war wegen

Kundenfrage

Unser 13 wochen alter welpe pinkelt in einer tour. er war wegen einer magen darm geschichte in der klinik. ist aber mit den gleichen symtomen entlassen worden. meine frage lautet was können wir jetzt noch machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Um Ihnen optimal helfen zu können wäre es wichtig die genaue Diagnose der Klinik zu kennen. Der Harndran kann auf eine Blasenentzündung hindeuten. Was hat er genau für Medikamente bekommen außer Infusionen?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es liegen keine labor und medizinischen berichte vor wichtig war nur die finazielle abwicklung.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

hierfür kommen mehrere Ursachen in Frage,lassen sie sich auf jeden Fall die Laborwete geben.Es könnte sich hierbei um eine Blasenentzündung handeln,wurde der Harn untersucht?Sie sollten in jedem Fall nochmals einen Tierarzt aufsuchen.Da eine nicht behandelte Blasenentzündung auch die Nieren angreifen und irreversible Schäden verursachen kann.Insbesondere eine Harnuntersuchung wäre dringend anzuraten durchzuführen.DDa ihhr Hund dann entzündungshemmende Medikamente und ein Antibiotikum benötigt.

Zudem käme auch eine angeborene Blasenschwäche oder eine anatomische "Fehlbildung" in Frage,dies kann man aber nur durch entsprechende Untersuchungen wie Röntgen ,Ultraschall abklären und zuvor sollte man erst einmal über eine Harnuntersuchung eine Blasenentzündung ausgeschlossen haben.

Ich würde dies auch umgehend,also Morgen machen lassen,da wie gesagt eune unbehandelte Blasenentzündung schwere Folgen für den Hund haben kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch