So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16575
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unsere H ndin (23 Monate) war im April l ufig, heute

Kundenfrage

Hallo,

unsere Hündin (23 Monate) war im April läufig, heute morgen habe ich weißlichen Ausfluß bei ihr entdeckt. Nach abwischen mit einem weißen Zellstoff könnte es auch minimal gelblich sein. Zumindest sieht man einen Farbunterschied zum weißen Zellstoff. In letzter Zeit trinkt sie auch sehr viel, wobei ich auch nicht weiß, ob das eventuell mit dem warmen Wetter zu tun hat. Ansonsten ist sie im Verhalten mir gegenüber normal, bei Herrchen etwas aggressiver bzw rangelt mehr rum. Nun meine Frage was könnte das sein und muß man sofort zum Tierarzt oder reicht morgen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Es kann sich um ein Problem mit der Gebährmutter handeln. Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin. Sie sollten dies dann vom TA kontrolieren lassen, eine Gebährnutterentzündung kann schnell gefährlich werden.

Es sollte dann eine Probe des Ausflusses genommen werden und auf die Keime Untersucht, damit das genau passenden Antibiotika für 10 Tag gegeben werden kann,

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Wenn die Hündin läufig ist bzw war, kann sie ja kaum kastriert sein!!!
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
danke für die Anfrage
die Kollegin hat recht mit der Vermutung einer Gebärmutterentzündung. Viel Saufen ist ein typisches Zeichen dafür-genau wie der gelbliche Ausfluss und der Zeitraum nach der Läufigkeit passt auch.Sollte Ihre Hündin apathischer werden und evtl auch brechen, müssen Sie sehr schnell einen Tierarzt aufsuchen. Eine Blutuntersuchung (Entzündungswerte) und evtl eine Röntgenaufnahme/Ultraschall bringen dann schnell Klärung über die Schwere der Erkrankung und den Handlungsbedarf.
Bleibt Ihre Hündin munter und hat kein Fieber sollte morgen früh reichen- aber bitte beobachten Sie sie genau um bei einer Veränderung schnell handeln zu können.
In manchen Fällen eine Verschlechterung schnell möglich.
Haben Sie noch Fragen?
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Vergessen Sie bitte nicht, auf akzeptieren zu clicken - und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Bitte entschuldigen Sie, ich hatte die Läufigkeit erst überlesen, die Antwort dann in der entsprechenden Weise korrigiert. Sie haben nun zwei qualifizierte Antworten die übereinstimmen und können sich sehr sicher sein, dass die Diagnose stimmt. Über ein Akzeptieren der Bezahlung würden wir uns sehr freuen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin