So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

meine nachbarn haben sich gegen meinen rat einen hund f r die

Kundenfrage

meine nachbarn haben sich gegen meinen rat einen hund für die tochter zugelegt-und dann als anfänger gleich einen appenzeller sennenhund-rüden.der ist mittlerweile eineinhalb jahre alt und wiegt nur 18kilo weil sie das schön finden und den hund jetzt schon auf diät setzen ,damit er dieses gewicht hält.ich habe ihnen schon erklärt,daß das zu wenig ist,aber der tochter(10)gefallen windhunde und offensichtlich muß der arme kerl jetzt auch so aussehen.
nachdem ich mir jetzt aus dem internet ein foto eines appenzeller-champions ausgedruckt habe und später nochmals auf ein gespräch hinüber gehen möchte,bitte ich sie um ein paar hilfreiche ratschläge.
ich bin selber hundebesitzerin und der grund weshalb die tochter einen hund wollte.
viele dank im voraus
margit schneider
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Ein Appenzeller-Rüde wiegt normalerweise 22 - 25 kg, 18 kg sind im Normalfall für einen Appenzeller zu leicht.

Auch bei einem einem von Geburt an mageren Typ dieser Rasse werden 20 kg in der Regel nicht unterschritten.

Dauerndes Hungern führt auch zur Unterversorgung lebenswichtiger Organe und damit zu früheren Erkrankungen.

 

Nach Rassestandard gibt es leider keine Gewichtsfestlegung (http://de.wikipedia.org/wiki/Appenzeller_Sennenhund), der Hund ist aber zu dünn, wenn alle Knochen deutlich hevorstehen (Hüfte , Rippen).

 

Empfehlen Sie den Besitzeren doch einfach, den behandelnden Tierarzt bei der nächsten Impfung bzgl. des Gewichtes des Hundes zu befragen.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde