So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo!! Unser Hund (Dalmatiner) versuchte eben beim Gassi-Gehen

Kundenfrage

Hallo!!

Unser Hund (Dalmatiner) versuchte eben beim Gassi-Gehen laufend Harn abzusetzen - aber es klappte nicht - kann derzeit keinen örtlichen Tierarzt mehr erreichen - was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

hat Ihr Hund schon einmal Probleme mit Harnsteinen oder Harnkristallen gehabt? Dalmatiner sind sehr anfällig auf Erkrankungen des Harnapparates durch Harnkristalle oder Harnsteine. Diese entstehen z.B. wenn der Urin einen falschen pH-Wert hat und dadurch Substanzen im Urin auskristallisieren.

Wenn nun diese Steine oder Kristalle die Harnröhre zusetzen kann der Hund schlimmstenfalls keinen Urin mehr absetzen. Dies ist zum einen schmerzhaft und führt häufig zu blutigem Urin etc., zum anderen kann es dazu führen, dass sich der Urin in die Nieren zurückstaut, was wiederum zu Nierenschäden führen kann.

Wenn der Hund keinen Urin absetzen kann müssen Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen, notfalls die nächstgelegenste Kleintierklinik oder einen entsprechenden Tierarzt mit Notdienst. Es gibt hier nichts, was Sie zuhause machen können. Meist muss ein Katheter gelegt oder die Harnröhre freigespült werden. Auch sollte der Hund ein Medikament erhalten welches die Schleimhäute abschwellen lässt, damit die Harnröhre wieder durchgängiger ist.

Alles Gute für Ihren Hund