So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6749
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, unser 10j hriger Neufundl ndermix hat seit 8 Wochen

Kundenfrage

Hallo,

unser 10jähriger Neufundländermix hat seit 8 Wochen Ekzem . Trotz Futterumstellung (erste Diagnose Futtermittelallergie) Behandlung gegen Milben usw. gibt es keine Besserung. Was kann noch die Ursache dafür sein und welche Untersuchungen sind wichtig und notwendig um die Ursache zu finden. unser Tierarzt hat bis jetzt Antibiotika und Cortison gespritzt und als nächstes Scheren vorgeschlagen.
Für Tips wäre ich sehr dankbar da er doch sehr leidet.

Anita
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
da schon viel probiert wurde ohne Erfolg,
halte ich es für erforderlich, dass Sie sich mit Ihrem Hund an einen Tierarzt/Klinik wenden, die sich auf Hautprobleme spezialisiert hat und
verschiedenste Untersuchungen anstellen kann, z.B. eine Hautstanze machen kann, die dann im Labor untersucht wird um eine Klärung zu erreichen.um dann eine passende Therapie für Ihren Hund möglichst umgehend zu beginnen.
Antibiotika und Cortison verschleiern das Problem auf Dauer nur!
Ein antiallergenes Futter für Hautprobleme ist immer gut, ebenso wie ein Löffel Öl im Futter dazu, aber wird in Ihrem Fall sicher nicht reichen, SIe brauchen eine erstmal eineexakte Diagnose!
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Vergessen Sie bitte nicht, auf akzeptieren zu clicken - und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Moment suche ich jeden Abend nach den offenen und entzündeten Stelle und gebe Johannisöl drauf . Das scheint ihm zu helfen gegen den Juckreiz so dass er ruhiger schlafen kann. Am Anfang wollte er auch nicht mehr spazieren gehen (obwohl wir vorher 4- 6 km gelaufen sind) . Ich denke Bewegung braucht er trotzdem und "überrede" ihn dann zu den Runden . Soll ich ihn eher schonen?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
nein, leichte Bewegung tut gut und lenkt ihn eher ab. Natürlich in Maßen-in seinem Alter und bei seinem Gewicht sind ja auch Arthrosen in den Gelenken denkbar.
Also nie viel mehr als er selbst möchte.
Wenn ihm Johannisöl hilft, machen Sie weiter! Auch Bepanthensalbe können Sie versuchen. Zusätzlich zum Diätfutter würde ich täglich
einen Löffel Rapsöl unter das Futter mischen.
Alles Gute
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
wie sind eigentlich die Schildrüsenwerte Ihres Hundes? Ich gehe davon aus diese wurde schon einmal untersucht?
mfg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde