So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6807
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten tag, unser hund bekommt seit kurzem solche anfaelle,

Kundenfrage

Guten tag,

unser hund bekommt seit kurzem solche anfaelle, er verkrampft sich zieht die vorderbeine hoch zittert und kippt hinten weg. ist aber ansprechbar und reagiert. er ist ein zarter nervlich nicht so belastbar. das ganze dauert etwa 3 minuten und dann ist alles wie es war.
im moment haben wir ein weibchen was mitten in der hitze ist, kann das einen zusammenhang bilden. er ist sehr potent.

ich bin verzweifet, bitte antworten sie mir.
lg
andrea
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
vermutlich handelt es sich bei Ihrer Hund um einen epileptischen Anfall.
Manche Rassen und deren Mischlinge haben oft eine genetische Veranlagung für diese Krampferkrankung. Man kann das über Tabletten sehr gut beeinflussen und verhindern.Diese Tabletten müssen allerdings lebenslang gegeben werden.
Natürlich besteht durch eine (sexuelle) Erregung zusätzlich ein erhöhtes Risiko für solch ein Krampfgeschehen. Wie Sie ja beschreiben , ist nach ein paar Mininuten alles wieder wie es war. Aber ohne Behandlung werden diese Anfälle immer häufiger und dauern dann länger-bis hin zur Bewußtlosigkeit. -eine Qual für Sie und Ihren Hund!
Nach einem solchen Krampfanfall - der ja vom Gehirn ausgeht,-sind die Tiere auch häufig noch einige Zeit benommen und torkelig, je nachdem wie stark der Anfall war.
Gehen Sie bitte bald zum Tierarzt, damit schnell mit der Behandlung begonnen werden kann.
In seltenen Fällen kann auch einmal ein Tumor im Gehirn dahinter stecken-
das ließe sich i.d.R. durch röntgen klären.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.Vergessen Sie bitte nicht auf akzeptieren zu clicken-und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Alles Gute für Ihren Hund!







Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Vergessen Sie bitte nicht, auf akzeptieren zu clicken - und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es sieht mir nur nicht nach epileptischem verhalten aus denn der hund ist nicht weggetreten sondern reagiert ganz normal
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
die Prostata kann man nicht ausleeren, höchstens die Analdrüsen (neben dem After).
Eine Prostatavergrösserung-die häufiger mal vorkommt- erkennt man i.d.R. an Problemen beim Pinkeln und beim Kotabsatz dagegen gibt es Spritzen. Bei einer starken Vergrösserung kann es auch zu Schmerzen kommen.
Beides können Sie einfach vom Tierarzt kontrollieren lassen.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass man epil. Anfälle nicht ausschließen kann, zu Beginn dieser Anfälle sind die Tiere auch ansprechbar.
Aus der Ferne kann ich Ihnen zusätzlich nur den Rat geben ,den Hund untersuchen zu lassen um die genannten, möglichen Ursachen abzuklären.
Bitte vergesssen Sie nicht auf akzeptieren zu clicken als Honorar für meine Bemühungen -wie hier üblich.Danke
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie stellt der Arzt Epil. Anfaelle fest.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo.
Zuerst ist für den Tierarzt eine genaue Beschreibung der Art und Häufigkeit
der Anfälle wichtig, um eine Diagnose zu stellen. Mit Hilfe eines EEG
kann (meist in einer Klinik) über Elektroden am Kopf die elektrische Aktivität und die Anfallsbereitschaft der Gehirnzellen gemessen werden.
Mögliche Ursachen wie Tumore oder Narben können mittels eines MRT
geklärt werden.
Alles Gute
mfg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde