So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, bei meinem Saarloos Wolfshund ist im Unterkiefer nach

Kundenfrage

Hallo,
bei meinem Saarloos Wolfshund ist im Unterkiefer nach dem Zahnwechsel ein Zahn nicht nachgewachsen, das gleich ist bei einem seiner Geschwister auch aufgetreten. Im Alter von ca.7. Monaten kam er im Wald nach einem Spaziergang mit Blutenden Ohrspitzen aus dem Gebüsch. Wir dachten dass er sich an einer Hecke verletzt hat. Seine Krallen werden sehr lang und er reist sie beim Spazierengehen oder beim Spiel mit unseren anderen Saarloos ab. An den Pfoten in der nähe des Gelenkes hat er Hautabschürfungen die aber sehr lange dauern um zu Heilen, der Kleine ist inzwischen 15. Monate hat Energie ohne Ende. Ich denke so viele Zufälle gibt es eigentlich nicht mit den verschiedenen Verletzungen, wir waren bei verschiedenen Tierärzten wurden hin und her überwiesen, das Blut ist wohl in Ordnung es wurde Zinkmangel und andere Mangelerscheinungen vermutet es hat sich aber nichts Bestätigt. Ich Behandle ihm jetzt mit Surolan, habe alles mögliche schon probiert aber ohne den richtigen Erfolg. Die Härchen an den Ohrspitzen wachsen langsam nach aber es dauert alles Monatelang. Vielleicht ist so ein Ähnlicher Fall bekannt das unser Tierarzt eine andere Behandlung ansetzen kann. Würde mich über einen Vorschlag riesig freuen um unseren kleinen zu helfen. Er ist sehr aktiv eigentlich eine richtige Wildsau es gibt kein Hindernis für ihn Vollgas und durch.
Viele Grüße Matthias
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sind auf den haarlosen Stellen auch Schuppen? Schleckt oder kratzt sich Ihr Hund vermehrt?

 

Haarlose schuppige Stellen sind oft durch Pilzbefall bedingt. Bitte lassen Sie einen Abstrich machen und eine Pilzkultur anlegen. Die Stelle könnte man mit Imaverol (1:50 verdünnt, jeden 3. Tag auftragen) oder z.B. mit Clotrimazosalbe 3x täglich behandeln. Surolan wirkt normalerweise aber auch gut gegen Pilzinfektionen.

 

Ich würde bei Ihrem Hund auf jeden Fall einen Abstrich/Hautgeschabsel zur Diagnose und eine antiparasitäre Therapie empfehlen.

 

Folgende Ursachen kommen allgemein für Haarausfall u.a. in Frage:

 

1. Haarausfall meist mit Juckreiz:

-Hautparasiten (v.a. Milben, seltener Läuse, Haarlinge (man sieht viele kleine "Schuppen"); Diagnose durch Hautgeschabsel (mikroskopische Untersuchung von ein wenig mit Skalpell abgeschabter oberer Hautschicht) oder "diagnostische Therapie" z. B. mit stronghold (pfizer) oder advocate (Bayer), wirken gegen Milben

-bakterielle (dann meist eitrig stinkend) Hautentzündungen (oft Antibiose erforderlich),

-Allergie (z.B. Hausstaubmilben...) es gibt Bluttests zur Diagnose, evtl. spätere Hyposensibilisierung durch Injektionen, relativ teuer

-Futtermittelallergie (Diagnose meist durch Fütterungsversuch, Wirkung einer Diät merkt man oft erst nach bis zu 8-10 Wochen, Aussagewert der Blutuntersuchung Nutridex umstritten),

- Autoimmunerkrankungen (sehr selten)

-Hautpilz (Abstrich, manchmal gar kein, meist kein starker Juckreiz, aber falls sekundär Bakterien dazukommen auch starker Juckreiz möglich), meist schuppiges Zentrum, manchmal roter Rand (bildet Ring)

-schwere Stoffwechsel- oder Organkrankheiten (entsprechende weitere Symptome, evtl. Butuntersuchung machen lassen), nicht unbedingt Juckreiz, eher bei älteren Tieren

 

2. Haarausfall meist ohne Juckreiz

- Hormonstörungen, oft symetrischer Haarausfall, v.a. am Rücken

-Mangelerkrankungen, ist bei dem heutigen Futter sehr selten

-psychische Ursachen, gibt es gravierende Veränderungen im Umfeld des Hundes, "Stress"?

-Vergiftungen (sehr unwahrscheinlich)

 

Als erstes würde ich baldmöglichst zunächst auf Hautparasiten untersuchen bzw. behandeln lassen. Außerdem bitte die Analbeutel kontrollieren lassen (Angestautes Sekret kann in manchen Fällen eine Allergie verstärken). Danach wäre dann ein Abstich mit Untersuchung auf bakterielle Infektion und Pilzerkrankung sinnvoll.

Ohne Juckreiz sollte man als erstes auf Pilzbefall untersuchen und danach den Hormonstatus (z.B. Schilddrüse) testen.

 

Unterstützend könnten folgende Maßnahmen helfen:

-Shampoonieren der Haut mit veterinärmedizinischen Shampoos:

z.B. Malacep, falls Mallassezien mitbeteiligt sind

-Phytotherapie: Zur Reizlinderung eignet sich Cuticare-Hautbalsam (cp-pharma),

-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von 2x tgl. Sulfur D6 unterstützen, Silicea D6 3x 1Tablette ist oft gut bei Haarausfall (1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli direkt ins Maul oder mit Spritze mit etwas Wasser eingeben), die genaue Mittelwahl richtet sich aber nach der homöopathischen Anamnese. Mittelfristig wäre siche die Gabe des homöpathischen Konstitutionsmittels (erfaßt das ganze Tier) sinnvoll. Suchen Sie bitte über die Gelben Seiten einen homöopathisch arbeitenden Tierarzt

-Futterumstellung: zur Senkung der Reizschwelle, evtl. liegt bei Ihrem Hund eine Flutterallergie vor; Selbst kochen: bisher nicht verwendete Komponenten, gut ist oft auch das Futter zd-ultra der Firma Hills) müssen 8-10 Wochen konsequent (absolut nichts anderes füttern!)durchgeführt werden

-Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels außerdem ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer, nicht geben falls Diät versucht wird!) für 4 Wochen

- essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt) .

 

Ich würde auf jeden Fall beim Blut auch die Schilddrüsenwerte mitkontrollieren (Störungen der Schilddrüse rufen öfter Haarausfall hervor), bei der Haut sollte man unbedingt auch auf Pilzerkrankungen (oft Schuppen, roter Rand?) und hier insbesondere auch auf Mallassezien untersuchen.

 

Wenn die Krallen zu lang sind, sollten sie gekürzt werden. Unterstützend auf die Krallenqualität wirken die bereits genannten Medikamente (Vitamine, Silicea...)

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf

"akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX werde mit unseren Tierarzt sprechen und die Tests machen lassen.

Die Stellen jucken unseren Finn nicht, also er Beißt nicht herum. Die Krallen schneiden wir auch. Hatten auch an die Mittelmeerkrankheit gedacht . Der Tierarzt meinte die können wir ausschließen.

Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort.

Viele Grüße Matthias Schwind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die Leishmaniose (vermutlich meinen Sie die ja mit Mittelmeerkrankheit) müßte man auf jeden Fall in Betracht ziehen, wenn Sie mit Ihrem Hund schon in einem südlichen Land Urlaub gemacht haben oder der Hund dorther kommt. Grundsätzlich eine sinnvolle Idee!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

PS: danke für´s Akzeptieren!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    4670
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1928
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1681
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    132
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    707
    Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    165
    Tiermedizinerin mit Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde