So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16080
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund ist 13 Jahre alt, seit ca einem halben Jahr hat er

Kundenfrage

Mein Hund ist 13 Jahre alt, seit ca einem halben Jahr hat er immer mal Atemnot mit Erbrechen. Was könnte ich machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wurde bereits einmal Kreislauf und Lunge + Herz untersucht?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bisher war ich noch nicht beim Tierarzt, dachte es geht vielleicht so.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Wann tritt die Atemnot auf? Nach Ruhephasen (Liegen) oder nach aktiven Phasen (Spazieren, Spielen)? Was erbricht der Hund? Das ganze Futter oder nur Schleim?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Atemnot tritt nach Ruhepausen auf, er erbricht Schleim.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

gehen sie mit ihm in jeden Fall bald möglichst zum Tierarzt und lassen sie ihn unteersuchen um die Ursache zu klären und dann gezielt behandeln zu können.Insbesondere Herz-und Lunge sollten genauer untersucht werden.Leider ist eine genaue Diagnose via Internet ohne den Hund selbst untersucht zu haben nicht möglich.Sie können ihm zur Unterstützung des Kreislaufs veratum D6 Globuli und gegen das Erbrechen Nux vomica D6 Globuli je 5-10 Stück 3xtgl geben,dies reicht aber alleine nicht aus und ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Beste Grüß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde