So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16319
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hund hat eine chronische Blasenentz ndung, die nicht

Kundenfrage

Unser Hund hat eine chronische Blasenentzündung, die nicht heilbar ist. Er kann seine Blase nicht mehr entleeren und soll deshalb eingeschläfert werden.
Gibt es eine andere Möglichkeit, z.B. einen künstlichen Blasenausgang.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

um ihnen eventuell weier helfen zu können benötige ich noch weitere Informationen:

-wie alt ist ihr Hundß

-hat er noch andere Probleme?

-was genau wurde bisher und wie behandelt?

-wurde auf Harngrieß oder Harnsteine untersucht?

 

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo;

danke XXXXX XXXXX schnelle Antwort.
Unser Hund ist 9 Jahre alt. Er hat eine gekrümmte Wirbelsäule, ansonsten keine weiteren Probleme.
Bisher wurde folgendes gemacht:

- Behandlung mit Antibiotika -> keine Besserung
- Sonographie vom gesamten Bauch -> keine Vergrößerung der Prostata, Harnleiter ist in Ordnung, kein Harngries oder Harnsteine
-Blaßenbioskopie -> chronische Blasenentzündung wurde vom Pathologen festgestellt.
- Behandlung mit Cortison Diazepam und Blutdrucksenker und Schmerzmittel -> kurzfristiger Erfolg, jedoch kommen Rückschläge.

Herzliche Grüße

Irene Rebmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

wurde auch ein Antibiogramm gemacht um dann gezielt mit einem geeigneten Antibiotikum zu behandeln?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja das wurde gemacht, aber wie gesagt, das Antibiotikum hat nicht angeschlagen.

Liebe Grüße

Irene Rebmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich frage nur deshalb,weil ein künstlicher Blasenausgang zwar möglich ist,aber leider nicht immer funktioniert und dies wirklich die letzte Therapiemöglichkeit sein sollte.Ich würde ihnen raten,dies in einer guten Tierklink machen zu lassen und sich dort auch nochmals ausführlich dazu beraten zu lassen.Ferner sollte man ihren Hund vor dem Eingriff auch noch einmal entsprchend gründlich untersuchen lassen,Blutwerte,Herz-Kreislauf um damit ein möglichst geringes Narkoerisiko einzugehen.Wie gesagt ob dieser Eingriff dann auch auf Dauer Erfolg hat ist leider fraglich.Ich würde ihnen aber dennoch raten sich eine 2. Meinung in einer guten Tierklink einzuholen.

 

Beste Grüße und alles Gute für Sie und ihren Hund

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für ihre Hilfe, wir werden morgen nochmals in eine andere Tierklinik fahren. Könnten sie eine bestimmte Tierklinik empfehlen?

Nochmals vielen Dank;
herzliche Grüße

Irene Rebmann
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Am besten finden Sie diese unter http://www.tierarzt.org
Empfehlen kann ich natürlich die Uni Kliniken in Hannover, München, Berlin, Giessen, Trier und Leibzig.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde