So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16583
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo meine H ndin ist seit 9 Tagen L ufig aber ihr Schambereich

Kundenfrage

Hallo meine Hündin ist seit 9 Tagen Läufig aber ihr Schambereich ist nicht geschwollen sie lässt aber den Rüden seid drei Tagen ran.Wir wollen Babys . Vorhin aber habe ich beim drücken der zitzen festgestellt das ein Tropfen Milch kam.Kann die Schwellung noch kommen? Sie ist sechs Jahre alt und unser erster Deckungsversuch.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Der beste Zeitpunkt zum Decken ist der 13-14 Tage der Läufigkeit. Bei manchen Hündinnen ist die Schwellung nicht besonders ausgeprägt, kann aber in den nächsten Tagen noch kommen. In dieser Zeit sollten den Deckakt versuchen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16583
Erfahrung: Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

sind Sie sich sicher, daß Ihre Hündin läufig ist? Milchausfluß ist während der Läufigkeit ist nicht üblich und spricht eher für Scheinträchtigkeit. Falls es vor 9 Tagen leicht blutigen Ausfluß gab, könnte dieser auch durch eine Scheidenentzündung verursacht gewesen sein. Auch ein nicht läufigkeitsbedingter Scheidenausfluss kann für den Rüden interessant und attraktiv sein. Reitet der Rüde wirklich auf oder versucht er es? Wie ist denn der Durst Ihrer Hündin? Messen Sie sicherheitshalber auch bitte mal die Temperatur (rektal normal 38°-39°). Bei erhöhtem Durst, Fieber oder matterem Verhalten bitte am Montag zum Tierarzt, um eine Gebärmutterentzündung sicher ausschliessen zu lassen.

 

Zur Bestimmung des Eintritts der Läufigkeit gibt es folgende Möglichkeiten:

 

1. Bestimmung der Geschlechtshormone

-Bestimmung des Östradiolspiegels: die Östradiolkonzentration steigt ab 4 Wochen vor der Läufigkeit bis zum Beginn der Läufigkeit kontinuierlich an: von unter 10pg/ml im Anöstrus (Ruhezeit) auf 40 - 90 pg/ml am Ende des Proöstrus (Vorbrunst); reine Laborkosten etwa 30 EUR, zzgl. Blutabnahme, Versand

-Bestimmung von Progesteron: steigt steil an mit Beginn des eigentlichen Östrus (Brunst) von Ruhewerten von unter 1 ng/ml auf etwa 30 ng/ml; reine Laborkosten: ca. 25 EUR

 

2. Bestimmung durch Vaginoskopie (Anschauen der Scheide) und Vaginalzytologie (mikroskopische Untersuchung der Scheidenzellen):

- Untersuchung der Scheide duch Einführung eines Spekulums, Beurteilung der Schleimhaut ab früher Beginn der Läufigkeit zunehmende Ödematisierung = zunehmende Wassereinlagerung in die Schleimhaut)

-Probenentnahme von Scheidenschleimhautepithel und histologische Beurteilung (Anfärbung und mikroskopische Untersuchung) der Zellen im Abstrich (Vaginalzytologie)

 

Der optimale Deckzeitpunkt wird am Besten mit einer Kombination aus Vaginoskopie , Vaginalzytologie und Progesteronschnelltest bestimmt (eine kleine Unsicherheit bleibt aber immer, ein guter Indikator ist natürlich auch das Verhalten eines Rüden).

 

Äußerlich können Sie den Beginn der Vorbrunst an Folgendem erkennen:

-Anschwellen der Schamlippen (starke Schwellung und fest)

-Beginn von blutigem Scheidenausfluß (bei manchen Hündinnen stark, bei manchen kaum erkennbar)

-zunehmendes Interesse von Rüden, Hündin beißt ihn aber weg, am Ende der Phase setzt sich die Hündin bei Beschnuppern durch Rüden nur (verscheucht den Rüden nicht mehr)

-oft häufigeres Markieren der Hündin

-Dauer: ca. 9 Tage (Schwankungen von 3 - 17 Tagen)

 

Der eigentliche Östrus (Brunst, Standhitze) äußert sich durch:

-Schamlippen werden etwas kleiner und weicher

-Scheidenausfluß wird heller, fleischwasserähnlich, teils schleimig (in Einzelfällen kann der Ausfluß aber auch in dieser Phase blutig sein)

-Dauer: ca. 9 Tage (Schwankung 3 - 21 Tage)

-Eisprung meist am 2. - 4. Tag der Brunst

-sehr starkes Interesse des Rüden, Hündin bleibt zunehmend stehen

 

Optimaler Decktag also durchschnittlich am 10. - 14. Tag seit Beginn der Läufigkeit. Hündin zeigt zur Deckzeit folgendes Verhalten:

-legt bei Berührung des Bereiches um die Scham den Schwanz zur Seite

-unruhig

-duldet das Beschnüffeln und Aufspringen des Rüden.

 

Manche Hündinnen sind während der Läufigkeit ruhiger und anhänglicher, manche sind aggressiver. Bei manchen sind die äußerlich sichtbaren Veränderungen deutlich, bei manchen kaum zu sehen (wie es bei Ihrer Hündin ist, wissen Sie ja aus früheren Läufigkeiten).

Zur bestmöglichen Planung eignet sich am ehesten die Bestimmung der Hormonspiegel im Blut.

 

Hier sind Läufigkeit und Scheinschwangerschaft auch noch mal ganz gut beschrieben: http://www.neufi-ela.de/laufigkeit_der_huendin.htm

 

Unterstützend können Sie auf jeden Fall Pulsatilla D6 3x täglich 5 Globuli geben.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind