So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unsere H ndin Mocca (Australian Shephard) ist jetzt 10 Monate

Kundenfrage

Unsere Hündin Mocca (Australian Shephard) ist jetzt 10 Monate alt. Seit Sonntag hat sie verstärkt angefangen ständig überall Urin abzulassen. Auch in der Nacht muß sie einmal raus um Urin abzulassen, was sie sonst nicht tut. Sie frisst und trinkt normal. Zur Zeit ist sie etwas ungehorsamer als sonst. Die Rüden zeigen mehr Interesse bei Ihr, sie aber nicht bei Ihnen. Ist es möglich das sie läufig ist? Oder hört es sich mehr nach Blasenentzündung an?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

das vermehrte Interesse der Rüden und das Ungehorsamer sein spricht für die Läufigkeit. Manche Hündinnen bluten (gerade beim ersten mal) so schwach, daß man davon fast nichts mitbekommt. Haben Sie auf dem Lage Ihrer Hündin einen rötliche Flecken bemerkt? Dies wäre ein weiteres Indiz.

 

Wie setzt Ihre ündin den Urin ab? Verkrampfter als normal (wäre Indiz für Blasenentzündung) oder völlig entspannt? Tasten Sie bitte auch mal den Bauch ab. Ist Ihre Hündin verspannter oder so wie immer? Die rektal gemessene Temperatur sollte zwische 38° und 39° liegen.

 

Falls Sie sich nicht sicher sind, könnten Sie eine Harnprobe (mit Suppenkelle auffangen) und vom Tierarzt untersuchen lassen.

 

Unterstützend könnten Sie für ein paar Tage Solidago D6 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli geben.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Anfangs
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

kann nur "Anfangs" in Ihrer Frage lesen. Heißt das, daß Sie anfangs Blutflecken auf dem Lager entdeckt haben? Dies wäre dann ein deutliches Zeichen. ImVerlauf der Hitze wird der Ausfluß weniger und klarer. Dann müssen Sie jetzt sehr mit Rüden aufpassen.

 

Im Einzelnen läuft die Läufigkeit wie folgt ab:

 

Beginn der Vorbrunst :

-Anschwellen der Schamlippen (starke Schwellung und fest)

-Beginn von blutigem Scheidenausfluß (bei manchen Hündinnen stark, bei manchen kaum erkennbar)

-zunehmendes Interesse von Rüden, Hündin beißt ihn aber weg, am Ende der Phase setzt sich die Hündin bei Beschnuppern durch Rüden nur (verscheucht den Rüden nicht mehr)

-oft häufigeres Markieren der Hündin

-Dauer: ca. 9 Tage (Schwankungen von 3 - 17 Tagen)

 

Der eigentliche Östrus (Brunst, Standhitze) äußert sich durch:

-Schamlippen werden etwas kleiner und weicher

-Scheidenausfluß wird heller, fleischwasserähnlich, teils schleimig (in Einzelfällen kann der Ausfluß aber auch in dieser Phase blutig sein)

-Dauer: ca. 9 Tage (Schwankung 3 - 21 Tage)

-Eisprung meist am 2. - 4. Tag der Brunst

-sehr starkes Interesse des Rüden, Hündin bleibt zunehmend stehen

 

Am 10. - 14. Tag seit Beginn der Läufigkeit ist eine Befruchtung besonders wahrscheinlich. Hündin zeigt zur Deckzeit folgendes Verhalten:

-legt bei Berührung des Bereiches um die Scham den Schwanz zur Seite

-unruhig

-duldet das Beschnüffeln und Aufspringen des Rüden.

 

Manche Hündinnen sind während der Läufigkeit ruhiger und anhänglicher, manche sind aggressiver. Bei manchen sind die äußerlich sichtbaren Veränderungen deutlich, bei manchen kaum zu sehen

 

Danke für´s Akzeptieren!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich wollte noch mehr schreiben bin aber auf die falsche Taste gekommen.
Anfangs hat sie beim Urin ablassen gejault, mittlerweile tut sie das nicht mehr. Sie ist nicht verkrampft sitzt aber länger und als sonst zum ablassen hin. Sie ist etwas scheuer anderen Hunden gegenüber und tastet sich erst mal vorsichtig ran. Blut konnte ich bisher nicht feststellen, aber sie leckt sich öfter im Genitalbereich ab, der etwas größer und rötlich aussieht .
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

das Jaulen beim Urinabsatz könnte natürlich auch durch Schmerz beim Urinabsatz bedingt gewesen sein. Falls morgen noch irgendwelche Probleme beim Urinabsetzen bitte Urin untersuchen lassen. Ansonsten viel trinken lassen (Fleischbrühe etc.).

Die Blutung der Läufigkeit verläuft wie schon gesagt bei manchen Hündinnen sehr dezent. Die geschwollenen Schamlippen sind deutliches Symptom für eine Läufigkeit, auf jeden Fall mit Rüden aufpassen.

 

Viel Glück!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind