So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten abend, ich h tte da mal eine frage, eine meiner H nnen

Kundenfrage

Guten abend,
ich hätte da mal eine frage, eine meiner Hännen sitzt seit ein paar Tagen total abwesent und aufgeplustert im gehege.
Fressen tut sie normal, nur wenn alle anderen zufrieden ihre Eier legen oder ein Sandbad nehmen hat sie so phasen in denen sie so abwesent dasitzt.
Sie schaukelt immer vor und zurück und steht recht breitfüßig, kann es sein daß sie Legenot hat ??
Wenn ja was kann ich tun um ihr zu helfen ?
Vielen Dank für ihre Hilfe.
Liebe Grüße
Alexandra Walther
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Ob es Legenot ist, können Sie selbst feststellen, wenn Sie einen Handschuh anziehen und den Zeigefinger danach in die Kolake stecken, Wenn ein Ei da wäre würden Sie es Fühlen. Ich tippe eher auf die Vorbereitung auf das Brutgeschäft, was einige Hennen noch instinktiv machen. Viel Erfolg.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

wenn Finger in Kloake stecken: dann bitte unbedingt etwas Gleitmittel (Paraffin o.ä.) an den Handschuh machen. Vorsichtig sein, daß Sie nichts verletzen. Ich würde Ihnen eher raten, einen (Vogel-)tierarzt aufzusuchen. "Abwesend und aufgeplustert" hört sich für mich nicht nach gesund und normal an.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

PS: Sie könnten die Frage hier im Forum auch noch mal an Dr. Biron stellen, das ist hier der Tierarzt, der am meisten mit Vogelkrankheiten auskennt. Am besten wäre aber eine baldige Untersuchung vor Ort.