So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo ich haeb eine frage gestern erfuhr ich das mein 10 jahre

Kundenfrage

hallo ich haeb eine frage
gestern erfuhr ich das mein 10 jahre alter hund ein rüde einen faustgrossen tumor an der harn blase hat .. ich bin am boden zerstört der TA machte mir nicht viel hoffnung da diese wie er sagt fast immer bösartig sind er will noch den blutbefund abwarten er sagte aber auch wenn es sein hund sei würde er einschläfern ...er ist aber noch so fit zumindest wirkt er fast immer und ich bin am überlegen wenn noch keien andren organe befallen sind eine op zu machen .. ich will aber auch nicht das er leidet ,,kannihn aber nicht so einfach gehen lassen da der arzt auch gesagt hat das es eine op gibt wo die harnblase komplett rausgenommen wird ..meine frage hätte eine op sinn?? könnte re so noch eine weile leben oder wäre es nur eine qual ? danke XXXXX XXXXX ratschlag
lg alexandra:-(
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guren Tag,

wenn Ihr Hund ansonsten bei gutem Allgemeinbefinden ist würde ich den Tumor bzw. den verdächtigen Bereich operativ entfernen und zur histologischen Untersuchung einschicken. Leider handelt es sich bei Tumoren der Blase wie Ihr Tierarzt gesagt hat meist um bösartige Veränderungen. Es ist daher sinnvoll, den betroffenen Bereich großzügig zu entfernen.

Sollte es sich um einen bösartigen Tumor handeln gibt es noch die Möglichkeit nach der chirurgischen ENtfernung eine auf den Tumor und den Hund abgestimmte Chemotherapie anzuwenden. Anders als in der Humanmedizin haben Chemotherapien bei Tieren nicht so viele Nebenwirkungen - häufiger wird Übelkeit und Erbrechen am Tag nach der Chemo beobachtet - den Rest der Zeit haben die meisten Tiere eine normale Lebensqualität.

Wie ist der TUmorverdacht gestellt worden? Über eine Röntgenaufnahme oder
einen Ultraschall? Falls noch nicht geschehen würde ich auf jeden Fall noch einen Ultraschall machen lassen. Auch sollte die Lunge geröngt werden, da die meisten Tumore zuerst auf der Lunge metastasieren. Sollten bereits Lungenmetastasen vorliegen würde ich Ihnen von einer operativen Entfernung des TUmors abraten, da die Prognose dann ausgesprochen schlecht ist.

Ansonsten ist die operative Entfernung zu empfehlen. Ich erinnere mich im letzten Jahr an 3 Hunde mit Blasentumoren. Bei einem hat sich nach der operativen Entfernung herausgestellt, dass er gutartig war, bei dem zweiten wurde der Tumor chirurgisch entfernt und eine Chemotherapie durchgeführt - der Hund hat mit guter Lebensqualität 1,5 Jahre überlebt, bei dem dritten wurde der bösartige Tumor vor einem halben Jahr entfernt und auf Wunsch der Besitzerin keine Chemotherapie gemacht - bisher geht es diesem Hund gut.

Auch wenn Sie sich gegen eine operative Entfernung oder eine Chemotherapie entscheiden brauchen Sie den Hund nicht gleich einschläfern zu lassen. Blasentumore verursachen normalerweise keine oder erst in sehr fortgeschrittenem Stadium Schmerzen - dies ist auch ein Grund, warum sie meist erst in sehr fortgeschrittenem Stadium erkannt werden. Mit Schmerzen ist zu rechnen, wenn der Tumor Metastasen bildet und so die Lunge etc. beeinträchtigt werden.

Bei einem Tier ist es immer schwierig festzustellen, wann es Schmerzen erleidet. Typische Kennzeichen sind Bewegungsunlust, verminderte Futteraufnahme, Apathie, etc. Wenn Sie diese Symptome beobachten wird es sicher Zeit Abschied zu nehmen.


Alles Gute für Ihren Hund