So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unser Hund hat sich heute einen Stock in den Kiefer-, Halsbereich

Kundenfrage

Unser Hund hat sich heute einen Stock in den Kiefer-, Halsbereich gespießt. Nach dem Entfernen des Stockes hat der Hund noch etwa eine Stunde weitergespielt und mehrere "Leckerlies" gefressen. Bei den ersten beiden Blicken in Schnauze und Rachen (der erste sofort, der zweite nach ca. 90min) konnte nichts Auffälliges festgestellt werden. Als der Hund dann träge und schlapp wurde, ohne zu schlafen, hat es nach ca. 2,5 Std nach dem Unfall beim dritten Blick in die Schnauze gescflescht und geschnappt. Der Kiefer lies sich ohne großen Wiederstand auch nicht sehr weit öffnen, sodass ein weiter Blick nicht möglich war, ohne Gewalt anzuwenden. Seitdem verhält sich der Hund auffällig zurückgezogen, frisst und säuft nicht und hält sich zur ganzen Familie auf Distanz. Was können wir tun, um festzustellen, ob noch Reste des Stockes sich im Maul- oder Rachenbereich befinden oder unseren Hund zumindest in der Aufnahme von Wasser zu unterstützen? Oder sollten wir sofort einen Tierarzt aufsuchen? Und falls ja, wird eine Narkose zur Untersuchung notwendig sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sollten wir jetzt sofort eine Notfalltierarztpraxis aufsuchen, oder reicht es morgen früh unseren Haustierarzt aufzusuchen?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist für mich aus der Ferne schwer zu beurteilen, wenn der Hund allerdings weder fressen noch trinken will ist er stark beeinträchtigt und ich würde lieber den tierärztlichen Notdienst aufsuchen. Wenn noch etwa Holz im Rachenbereich vorhanden ist kann dies sehr gefährlich werden - ich würde daher lieber zu früh als zu spät einen Tierarzt aufsuchen.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.