So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.

know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Kleintierkrankheiten, ausserdem Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre Berufserfahrung in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Mein Hund h rt auf mich wenn wir spazieren gehen im Wald ,

Kundenfrage

Mein Hund hört auf mich wenn wir spazieren gehen im Wald , sobald wir Richtung nach Hause gehen hört er nicht mehr und ich habe Angst, dass er eventuell vor ein Auto läuft.
Er ist sehr verträglich mit anderen Hunden und freut sich. Was kann ich machen, dass er mich auch auf hört, wenn wir Richtung nach Hause gehen oder Richtung Auto.
Wenn ich Übungen zuhause mache hört er aufs Wort. Er ist normal ein Goldschatz.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzerin,

der Hund hat einfach keine Lust nach Hause zu gehen - versuchen sie es mal:

 

laufen - dann Richtung nach Hause gehen, vermutzlich wird er nun nicht mehr hören .....

das deutlich ein paar Minuten ausprobieren...

nun wieder weiter weg vom Auge gehen - nun müsste er eigentlich wieder hören ....

 

Wenn dem so ist, hilft nur üben.

Sie müssen ihn fürs Kommen belohnen. Es gibt Lob, Leckerli (Hund vor dem Spaziergang nicht füttern) und sie müssen entschieden öfter auf den Hundeplatz bis das absolut klappt.

 

Es wird schon werden.

Ich hoffe ich konnte helfen und bitte um Akzeptanz der Antwrot.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

 

 

nun

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Unser Hund ist ein Labrador-Mix. Leckerli Erziehung ist alles o.k. Zuhause wird noch gespielt, wir haben ein grosses Grundstück. Er ist ein Rüde war im Dezember 2010 ca. 1 Jahr alt, ist sehr anhänglich und verschmust. Mit Fressen hat er seine Schwierigkeiten, deshalb interessieren ihn Leckerli nicht so sehr, wenn er andere Sachen im Kopf hat.

Auch mit in eine andere Richtung gehen habe ich schon probiert, das klappt alles,nur nicht auf dem Heimweg.

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also bleibt es halt dabei - sie müssen auf dem Hundeplatz üben - bis der Hund es in Fleisch und Blut hat.

Sie sollten sich dort auch nochmal beraten lassen, wie sie ihr eigenes Verhalten steuern können. Event müssen Sie "weggehen", wenn er nicht kommt ... das muss man ausprobieren. So lange er "weggeht" und Sie hinterherlaufen um ihn zurückzuholen ist die Welt für den Hund halt noch in Ordnung.

 

Der hUnd ist mit einem Jahr natürlich noch unkonzentriert und verspielt und ganz sicher hat er auch keine rechte Lust nach Hause zu gehen. Also sich halt nochmal beraten lassen und üben, dann wird es sicher werden.

 

Es gibt einzelne Rüden die sind sehr autark und gehörchen schlecht. Hier kann eine Kastration helfen. Das scheint mir hier eher nicht der Fall zu sein.

 

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer