So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.

know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Kleintierkrankheiten, ausserdem Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre Berufserfahrung in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Mein Chiuahua-Prager-Rattler-Mischlingsr de, 15 Monate alt,

Kundenfrage

Mein Chiuahua-Prager-Rattler-Mischlingsrüde, 15 Monate alt, unkastriert hat immer wieder Juckreiz. Am Bauch hat er momentan winzige schwarze Pünktchen, die man wegreiben kann. Der ganze Bauch ist mehr oder weniger bedeckt. Es gibt auch zwei gerötete Stellen, wo das Bein beim Laufen wohl reibt. Vor 3 Wochen hatte er einen Ausschlag am ganzen Körper. Er ist angeschwollen, hatte überall kleine Beulen – das wurde im Tagesverlauf besser und wieder schlechter. Am Schlimmsten war es Mittags. Auch die Ohren waren geschwollen. Vor einiger Zeit hatte er Ohrmilben, die ich aber mit Teebaumöl wegbekommen habe.
Ich sehe Zusammenhänge mit der Geschlechtsreife. Die Nachbarshündin war zu der Zeit läufig und mein Chiuahua war sehr nervös und hatte wenig Ruhe.

Vielleicht ist es ja ein eindeutiges Bild und jemand hat eine Idee.

Danke

Christine Lux
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Frau Lux,

nein ds ist kein eindeutiges Bild. Die meisten Hauterkrankungen sidn unübersichtlich.

 

Sie sollten:

kontrollieren Sie , ob die schwarzen Pünktchen Flohkot sein könnten.

Lassen Sie den Tierarzt nochmal sicher stellen, dass wirklich keine Ohrmilben mehr da sind.

Überprüfen Sie die Fütterung. Es gibt immer mehr Hund mit Futtermittelunverträglichkeiten. Dies kann auch zu Hautveränderungen führen. Das wäre hier möglich. Sicherheitshalber würde ich alle Leckerli weglassen.

 

Überlegen Sie nochmal :

was haben Sie in den letzten 3 Stunden vor beginn der allergischen Reaktion von neulich gemacht, wo waren Sie mit dem Hund, welche Chemikalien, Kosmetika ? welches Futter.

Es ist möglich dass der Hund immernoch latent dem Allergen ausgesetzt ist und daher die Hautveränderungen kommen.

Dann würde cih alle entsprechenden Stoffe aus der Umgebung des hundes entfernen.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

 

A



Verändert von know-it-vet am 20.01.2011 um 10:57 Uhr EST
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Haben Sie noch eine Frage ?

Ansonsten würde ich Sie bitten, die Antwort zu akzeptieren. Es wäre sonst nicht fair von Ihnen.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer