So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Ich habe einen Riesenschnauzer, der am 25.01.2011 9 Jahre

Kundenfrage

Ich habe einen Riesenschnauzer, der am 25.01.2011 9 Jahre alt wird.
Er war bisher immer gesund. Am Freitag ging ich mit ihm spazieren u. plötzlich ist er bei den Hinterläufen eingebrochen und schwankte u. ging nicht mehr gerade aus - sondern hinten ganz schief - fast quer .
Wir warteten ein paar Minuten u. ich habe ihn sitzen lassen, dann ist er langsam aber
ganz normal mit mir nach Hauase gelaufen.
Kann es sein, das es eine Kreislaufschwäche oder eher etwas am Herzen (leichter Herzinfakt ) war ?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Mit fr.Gruß
Alexandra Jung
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

eine Herzerkrankung wäre eine Möglichkeit, da Sie sagen, daß er vermehrt schnauft; bitte sicherheitshalber vom Tierarzt abhören lassen.

Andere Möglichkeiten wären:

-Probleme der Wirbelsäule (Bandscheiben, Spondylosen, meistens bleiben zu Mindest leichte Geh-Probleme aber bestehen und verschwinden nicht völlig), Diagnose durch Röntgenaufnahme, evtl. mit Kontrastmittel

-Durchblutungsstörung (z.B. durchThrombus)

 

Messen Sie bitte auch mal rektal die Temperatur (sollte zwishen 38° und 39° liegen)

 

Unterstützend können Sie für die Wirbelsäule Nux vomica D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann evtl. Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich.

Zur Herzunterstützung könnte man Cralonin (Heel), zur Durchblutungsförderung Karsivan (intervet) geben, würde ich aber nur geben, wenn sich durch rierärztliche Untersuchung eine Indikation in diese Richtung ergibt.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde