So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere Bernhardiner-H ndin(6Monate) hat gestern ca 20!!!Meisenkn del

Kundenfrage

Unsere Bernhardiner-Hündin(6Monate) hat gestern ca 20!!!Meisenknödel mit Netz gefressen, Zustand normal im Moment, spielt, frißt, hat aber recht dünnen Stuhl und bis jetzt ist noch kein Netz wieder ans Licht gekommen.... hab erstmal nen Becher Schlagsahne gegeben, was ist noch möglich?
Danke schonmal....
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Sie können dem Hund Sauerkraut geben, wenn er dieses fressen sollte. Sauerkraut funktioniert meist sehr gut.

Ansonsten würde ich nicht allzu viel machen und den Hund erst einmal weiter beobachten. Die Meisenknödel an sich können zu Verstopfungen führen, diese dürften Sie aber mit Schlagsahne und Sauerkraut verhindern können. Die Netze brauchen vermutlich etwas länger für die Darmpassage.

Achten Sie auf regelmäßigen Kotabsatz, Erbrechen und Krämpfe. Falls der Hund eines dieser Symptome zeigen sollte, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. In diesem Fall sollte evtl. eine Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel gemacht werden um sehen zu können ob und wo die Netze hängen geblieben sind.

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wieviel Zeit muß ich denn ungefähr bis zum Erscheinen er Netze einplanen?
Wie gesagt, der Stuhl ist sehr weich, nicht wäßrig, ziemlich grau und körnig
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die normale Darmpassage beim Hund dauert nur etwa 15 bis 20 Minuten, kann aber auch etwas länger dauern. Eigentlich sollte der Hund die Netze inzwischen ausgeschieden haben oder diese bis morgen ausscheiden. Falls der Hund die Netze bis morgen Abend nicht ausgeschieden hat sollten Sie spätestens übermorgen sicherheitshalber einen Tierarzt aufsuchen.

Da der Kot schon sehr weich ist, können Sie mit Sauerkraut oder ähnlichen Maßnahmen noch abwarten, so lange der Hund regelmäßig Kot absetzt und dieser nicht zu fest ist.

Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Entschuldigung - ich meinte natürlich 15 - 20 Stunden und nicht Minuten!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde